Für Journalisten und Menschenrechtler Fifa will Beschwerde-Plattform installieren

Von dpa

Der Fußball-Weltverband Fifia will eine Beschwerde-Plattform installieren. Foto: dpaDer Fußball-Weltverband Fifia will eine Beschwerde-Plattform installieren. Foto: dpa

Zürich. Die FIFA will Menschenrechtsaktivisten und Journalisten künftig mit einer Beschwerde-Plattform im Internet unterstützen.

Sollten sich Personen bei ihrer Arbeit im Zusammenhang mit der FIFA bei internationalen Turnieren ungerecht behandelt fühlen, könnten sie dies in dem Online-Portal anonym mitteilen. Das System werde von einer externen Firma verwaltet und unterliege strengsten Datenschutzrichtlinien. Die FIFA werde auf alle Beschwerden reagieren, hieß es in einer Verbandsmitteilung am Dienstag.

Aufregung um Seppelt

Zuletzt hatte es im Fall des ARD-Journalisten Hajo Seppelt Wirbel gegeben. Dem Reporter war zunächst das Visum für die Fußball-WM in Russland verweigert worden, erst nach massiven Protesten bekam Seppelt zumindest für den Zeitraum der Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) eine Einreise-Erlaubnis.