Rund 5 Millionen Ablöse Neuzugang Marius Wolf will Titel mit dem BVB gewinnen

Von Alexander Barklage

Feierte mit Eintracht Frankfurt vor Kurzem den Gewinn des DFB-Pokals: BVB-Neuzugang Marius Wolf. Foto: imago/Jan HuebnerFeierte mit Eintracht Frankfurt vor Kurzem den Gewinn des DFB-Pokals: BVB-Neuzugang Marius Wolf. Foto: imago/Jan Huebner

Dortmund. Pokalsieger Marius Wolf ist der zweite Neuzugang des BVB. Der 23-Jährige hat mit seinem neuen Club viel vor.

Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund hat den Transfer von Marius Wolf von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt perfekt gemacht. Der 23 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb bei den Westfalen am Montag einen Vertrag bis 2023. Medienberichten zufolge soll er eine Ausstiegsklausel in Höhe von fünf Millionen Euro gehabt haben. 

Wolf war im Januar 2017 zunächst als Leihgabe von Hannover 96 zur Eintracht gekommen und kurz darauf fest verpflichtet worden. Ab dem 5. Spieltag der abgelaufenen Saison eroberte er einen Stammplatz und gehörte mit fünf Toren und neun Vorlagen zu den Leistungsträgern der Hessen. Auch auf dem Weg zum Pokalsieg wurde er in jedem Spiel eingesetzt.


super biceps

Ein Beitrag geteilt von 27 (@mariuswolf27) am Mai 19, 2018 um 3:53 PDT


Sportdirektor Michael Zorc sagte über die Verpflichtung des 23-Jährigen: „Marius Wolf ist ein sehr entwicklungsfähiger Spieler mit großer Perspektive. Die Kombination aus seinen sportlichen Fähigkeiten und seiner hervorragenden Mentalität macht ihn zu einem perfekten Spieler für Borussia Dortmund.“

"Mein Ziel ist es, mit Dortmund in den kommenden Jahren erfolgreich zu sein und möglichst auch den einen oder anderen Titel zu gewinnen", sagte Wolf. Er ist der zweite Neuzugang des BVB nach dem ablösefreien Torhüter Marwin Hitz vom FC Augsburg.