Jogi Löws geheime Tests Bis auf Jerome Boateng alle Mann im Teamtraining

Von dpa

Jerome Boateng trainiert zurzeit noch individuell. Foto: Imago/SchülerJerome Boateng trainiert zurzeit noch individuell. Foto: Imago/Schüler

Eppan. Mit Ausnahme von Jerome Boateng ist Joachim Löw mit allen verfügbaren Spielern in die WM-Vorbereitungswoche gestartet.

Innenverteidiger Boateng setzte am Montag in Eppan sein individuelles Fitnessprogramm nach einer Oberschenkelverletzung fort. "Ende der Woche kann er vielleicht teilweise mit der Mannschaft trainieren", sagte Bundestrainer Löw zum weiteren Plan mit dem 29-jährigen Münchner.

Abgesehen von Boateng und Champions-League-Sieger Toni Kroos, der erst im Laufe der Woche in Italien erwartet wird, können die weiteren 25 Akteure des vorläufigen WM-Kaders das volle Mannschaftstraining bestreiten. Löw will in dieser Woche mehr zu manschaftstaktischen Übungen übergehen. Dazu gehören auch zwei geheime Übungsspiele gegen die U-20-Auswahl des DFB. In diesen Tests soll Torwart Manuel Neuer erste Spielpraxis nach seinem Mittelfußbruch sammeln.

Am kommenden Samstag macht das Nationalteam einen Abstecher aus Norditalien nach Österreich, um in Klagenfurt gegen die ÖSV-Auswahl das erste von zwei Testspielen vor der Abreise nach Russland zu bestreiten. Die Österreicher sind nicht für die WM qualifiziert.