Ex-Schalke-Profi Käfig statt Dschungel: Legat steigt gegen Fitnessmodel in den Ring

Von Alexander Barklage

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ex-Fußballer Thorsten Legat versucht sich als Kampfsportler. Foto: imago/Future ImageEx-Fußballer Thorsten Legat versucht sich als Kampfsportler. Foto: imago/Future Image

Köln. Thorsten Legat will es wieder einmal wissen: Der 49-jährige Ex-Fußballer versucht sich nun als Kampfsportler - und steigt gegen ein Fitnessmodel in den Ring.

Der frühere Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat versucht sich künftig als Kampfsportler. Am 1. September tritt der 49-Jährige in der Kölner Lanxess-Arena im Rahmen der German MMA Championship gegen Fitnessmodel Dominic Harrison im Käfigkampf an. "Ich komme vom Straßenkampf und hab schon einige Hinterhofkämpfe gemacht", erklärte Legat.

Dass sein Kontrahent 23 Jahre jünger ist, sieht Legat nicht als Nachteil: "Ich bin etwas älter und ich kenne die ganzen Tricks. Ich werde nicht viel erzählen, nur so viel: Es wird richtig zur Sache gehen und weh tun."

Legat war zuletzt als Trainer des Landesligisten FC Remscheid aktiv, trat aber am 1. Mai 2016 zurück. 2016 war der 49-Jährige Teilnehmer der zehnten Staffel der RTL-Reality-Spielshow "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Als Fußballer holte Legat mit Werder Bremen die deutsche Meisterschaft (1993) und ein Jahr zuvor gewann er mit den Bremern den Europapokal der Pokalsieger (1992).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN