zuletzt aktualisiert vor

Bundesliga-Relegation 2018 live Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live im TV und Livestream

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bundesliga-Relegation 2018 live: Hier erfahren Sie, wie Sie Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live im TV und Live-Stream sehen können. Foto: dpaBundesliga-Relegation 2018 live: Hier erfahren Sie, wie Sie Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live im TV und Live-Stream sehen können. Foto: dpa

Osnabrück. In der Bundesliga-Relegation 2018 fällt am Montag, 21. Mai 2018 (20.30 Uhr), die Entscheidung. Dann findet das Rückspiel von Holstein Kiel gegen den VfL Wolfsburg statt. Hier erfahren Sie, wie Sie Kiel gegen Wolfsburg live im TV und Live-Stream sehen können.

Jetzt fällt die Entscheidung: Im Rückspiel der Relegation 2018 geht es für den Bundesligisten VfL Wolfsburg und den Zweitligisten Holstein Kiel darum, welcher Klub in der neuen Saison 2018/19 in der 1. Bundesliga spielen darf. Das Hinspiel am vergangenen Donnerstag, 17. Mai 2018, gewann Wolfsburg mit 3:1. Das entscheidende Relegationsrückspiel wird am Montag, 21. Mai 2018, um 20.30 Uhr angepfiffen. So sehen Sie die Bundesliga-Relegation mit Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live im TV und Livestream.

Holstein Kiel - VfL Wolfsburg live: Relegation 2018 nicht live im Free-TV

Erstmals ist die Bundesliga-Relegation nicht live im Free-TV zu sehen. Seit dieser Saison haben die öffentlich-rechtlichen Sender keine Live-Übertragungsrechte mehr an den Hin- und Rückspielen der Relegation. Stattdessen läuft die Relegation live nur im Stream im Eurosport Player sowie im Pay-TV auf Eurosport 2 HD Xtra. (Lesen Sie hier: So lief das Relegationshinspiel von Wolfsburg gegen Kiel.)

Eurosport besitzt seit dieser Saison auch die Rechte an den Live-Übertragungen aller Freitags- und Montagsspiele sowie einiger Sonntagsspiele in der 1. Bundesliga. Für den Abruf des Eurosport Players ist ein kostenpflichtiges Abonnement notwendig. Allerdings zeigt das ZDF am Montagabend eine ausführliche Zusammenfassung der Bundesliga-Relegation im Free-TV.

Bundesliga-Relegation live im Stream: Holstein Kiel - VfL Wolfsburg live auf Eurosport

Eurosport begleitet das Rückspiel der Relegation live mit der bekannten Besetzung. Bereits um 19.30 Uhr beginnt die Vorberichterstattung aus dem stimmungsvollen Holstein-Stadion in Kiel. Moderator Jan Henkel und Experte Matthias Sammer begleiten das Relegationsspiel von Kiel gegen Wolfsburg live. Als Kommentator ist Marco Hagemann im Einsatz. Vom Spielfeldrand melden sich zudem die Reporter Wolfgang Nadvornik und Christian Ortlepp. (Lesen Sie hier: Was spricht noch für Holstein Kiel in der Bundesliga-Relegation 2018?)

Zum Abruf des Eurosport Players, um die Bundesliga-Relegation von Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live im Stream sehen zu können, ist ein kostenpflichtiges Abonnement nötig. Fußballfans haben die Möglichkeit, zwischen einem Jahres-Pass (4,99 Euro pro Monat oder 49,99 Euro pro Jahr) und einem Monatspass (6,99 Euro pro Monat) zu wählen. Der Monatspass ist monatlich kündbar und wäre daher gut dafür geeignet, um die Relegation live mitverfolgen zu können. Der Pay-TV-Sender Eurosport 2 HD Xtra kann über die Satellitenplattform HD+ mit dem kostenpflichtigen Eurosport-Paket eingeschaltet werden.

Bundesliga-Relegation im ZDF: Ausführliche Zusammenfassung im Free-TV

Live darf das ZDF die Bundesliga-Relegation zwar nicht zeigen, dafür gibt es wie beim Hinspiel eine ausführliche Zusammenfassung vom Rückspiel von Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg im Free-TV zu sehen. Ab 23.30 Uhr zeigt das ZDF am Montag, 21. Mai 2018, eine 30-minütige Zusammenfassung von Kiel gegen Wolfsburg. Moderator Norbert König wird sich aus Kiel melden und Thomas Wark das Relegationsspiel kommentieren. (Lesen Sie hier: Kiels Trainer Markus Anfang will sich mit Sieg verabschieden.)

Eine kostenlose und legale Alternative zum Eurosport Player, um die Relegation von Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg live sehen zu können, gibt es nicht. Zwar werden im Internet zahlreiche kostenlose Livestreams zur Bundesliga-Relegation 2018 angeboten, von der Nutzung dieser Streams ist aufgrund der rechtlichen Grauzone allerdings abzuraten. Fußballfans sollten daher entweder ein Abonnement beim Eurosport Player abschließen oder auf die Zusammenfassung im ZDF warten.

Bundesliga-Relegation 2018: Rückspiel von Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg

Wie schon vor einem Jahr muss Bundesligist VfL Wolfsburg in der Relegation nachsitzen. Erst am 34. Spieltag der abgelaufenen Bundesliga-Saison 2017/18 retteten sich die Wolfsburger mit einem Sieg gegen den abgestiegenen 1. FC Köln in die Relegation. In diesem Jahr ist der Relegationsgegener Zweitligist Holstein Kiel, vor einem Jahr war es Eintracht Braunschweig. Mit zwei 1:0-Siegen konnten sich die "Wölfe" am Ende in der 1. Bundesliga halten. (Lesen Sie hier: Lockerheit statt Anspannung - Wolfsburg und Kiel sind gelassen vor der Bundesliga-Relegation 2018.)

In der Bundesliga-Relegation 2018 sieht es nach dem Hinspiel ebenfalls gut aus für den VfL Wolfsburg. Dank einer über weite Strecken guten Leistung gewann Wolfsburg am vergangenen Donnerstag mit 3:1 gegen Holstein Kiel. Allerdings vergaben die "Störche" in der Schlussphase noch einige gute Torchancen. Diese gilt es am Montag, 21. Mai 2018, zu nutzen, um den Aufstieg doch noch zu packen. Schon mit einem 2:0-Sieg hätten es die Kieler geschafft - schießt Wolfsburg ein Tor, wird es aber wohl schwierig. Am Ende des Montagabends wird feststehen, welcher Klub als 18. Teilnehmer in der 1. Bundesliga 2018/19 dabei sein wird.


Bundesliga-Relegation: Die Relegationsspiele seit 2008/09

  • Saison 2008/09: Energie Cottbus - 1. FC Nürnberg (0:3; 0:2)
  • Saison 2009/10: 1. FC Nürnberg - FC Augsburg (1:0; 2:0)
  • Saison 2010/11: Borussia Mönchengladbach - VfL Bochum (1:0; 1:1)
  • Saison 2011/12: Hertha BSC Berlin - Fortuna Düsseldorf (1:2; 2:2)
  • Saison 2012/13: TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Kaiserslautern (3:1; 2:1)
  • Saison 2013/14: Hamburger SV - SpVgg Greuther Fürth (0:0; 1:0)
  • Saison 2014/15: Hamburger SV - Karlsruher SC (1:1; 2:1 n.V.)
  • Saison 2015/16: Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg (1:1; 1:0)
  • Saison 2016/17: VfL Wolfsburg - Eintracht Braunschweig (1:0; 1:0)
  • Saison 2017/18: VfL Wolfsburg - Holstein Kiel (3:1)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN