Shaquem Griffin gedraftet NFL-Novum: Einhändiger Footballer zeigt es allen Zweiflern

Von Nina Brinkmann

Obwohl er nur eine Hand hat, hat es Shaquem Griffin geschafft: Er wird NFL-Profi im Team der Seattle Seahawks. Foto: imago/IconSMIObwohl er nur eine Hand hat, hat es Shaquem Griffin geschafft: Er wird NFL-Profi im Team der Seattle Seahawks. Foto: imago/IconSMI

Hamburg. Shaquem Griffin hat nur eine Hand und einen Wunsch: NFL-Profi werden. Sein Traum wird jetzt Wirklichkeit.

"Oh ich kann grad gar nicht atmen, ich kann wirklich nicht atmen!" Als Shaquem Griffin den Anruf von John Schneider, Manager des NFL-Teams der Seattle Seahawk, annimmt, ist er überwältigt von seinen Emotionen. Mit dem Anruf wird klar, dass sein größter Wunsch wahr wird: Spieler bei einem Team der weltweit besten und renommiertesten Football-Liga, der National Football League, zu werden. 

Bei den Drafts können sich die NFL-Teams jedes Jahr die aussichtsreichsten Jugendspieler in ihre Mannschaft holen. In der fünften Runde haben sich die Seahawks diesmal die Dienste des 22-Jährigen Linebackers gesichert. Sein nur eine Minute älterer Zwillingsbruder Shaquill war bereits im vergangenen Jahr ins Team gewählt worden. Griffins gesamte Familie feierte nach dem Anruf Schneiders frenetisch, wie auf Twitter zu verfolgen war.

Denn Shaquem Griffin ist nicht irgendein Talent: Der 22-Jährige wird der erste NFL-Profi, der nur eine Hand hat. Er kam mit dem sogenannten Amniotisches-Band-Syndrom, einer Fehlbildung der Hand, auf die Welt. In einem Interview mit dem US-Magazin "Sports Illustrated" berichtete Griffins Mutter von einer dramatischen Situation aus seiner Kindheit: Durch die Schreie ihres Sohnes ("Es tut weh, es tut weh, es tut weh." ) war sie eines Nachts wie schon so oft geweckt worden. Doch dieses Mal fand sie ihr Kind nicht in seinem Zimmer, sondern in der Küche. Shaquem hatte ein Messer in der Hand und war kurz davor, sich seine schmerzende Hand selbst abzuschneiden. Sie nahm ihm das Messer ab, beruhigte ihn und ging direkt am nächsten Tag mit ihm zum Arzt, wo ihm die Hand aufgrund der Schmerzen tatsächlich endgültig abgenommen wurde. 

Wird der erste NFL-Profi mit nur einer Hand: Shaquem Griffin. Foto: imago/Zuma Press

Schon kurz nach der Operation konnte ihn seine Mutter nicht mehr davon abbringen, mit seinem Lieblingsspielzeug zu spielen: einem Football. Seither verfolgte der Junge gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Shaquill den Traum, NFL-Profi zu werden. Doch der jüngere Shaquem hatte mit viel Widerstand zu kämpfen. In einem Artikel des "Players Tribute" beschrieb er beispielsweise, wie ein gegnerischer Trainer ihm die Spielberechtigung untersagen wollte. "Weil Football für Spieler mit zwei Händen ist." In diesem Moment habe er realisiert, dass er den Menschen immer wieder beweisen müsse, dass sie mit ihren Einschätzungen falsch liegen.

College-Defensivspieler des Jahres

Gemeinsam mit seinem Bruder gelang es Shaquem schließlich, ein Stipendium für die University of Central Florida zu bekommen. Während sein Bruder bereits in der ersten Saison oftmals von Beginn an Spielzeit sammelte, kam der Jüngere indes nur selten zum Einsatz. Erst in seinem vierten Uni-Jahr erhielt er seine Chance – und nutzte sie. 2016 wurde er zum Defensivspieler des Jahres in der American Athletic Conference gewählt, eine der höchsten College-Ligen der USA. Außerdem kam er zwei Mal ins Team des Jahres.

Shaquem Griffin feiert mit der Auszeichnung zum wichtigsten Defensivspieler der College-Liga. Foto: imago/UPI Foto

Was folgte war eine Einladung zum NFL-Combine, bei dem sich die Talente im Vorfeld des Drafts in verschiedenen Disziplinen beweisen müssen. Auf diesem Wege erhalten die Team-Verantwortlichen einen genauen Eindruck der Spieler. Und dort machte Shaquem deutlich, dass er das Zeug zum NFL-Profi hat. Für den 40-Yard-Sprint brauchte er 4,38 Sekunden – so schnell war kein anderer Linebacker seit 2003. Ein NFL-Tweet zeigte schon damals, knapp zwei Monate vor dem Draft, wie begeistert Seahawks-Coach Pete Carroll war, als er den Sprint von der Tribüne aus beobachtete. 

Mit einer Spezialprothese gelangen Shaquem außerdem 20 Wiederholungen mit einer rund 102 Kilogramm schweren Hantel – sein Bruder hatte ihm Jahr zuvor nur 17 Wiederholungen geschafft. Was folgte, war ein Anruf von John Schneider. 

Griffin lebt nun seinen Traum und beweist seinen Zweiflern: Es geht auch mit nur einer Hand. Zukünftig will er das bei den Seattle Seahawks, dem Super-Bowl-Gewinner von 2014, noch mehr Menschen unter Beweis stellen.