Umfrage unter Journalisten Borussia Dortmund kann gegen SF Lotte straucheln, wenn …

Von Christian Detloff | 27.02.2017, 21:19 Uhr

„In Lotte kann man mal verlieren“, sangen die Lotter Fans bei den drei Pokalsensationen. Ist eine vierte möglich? Wir haben Journalisten gefragt, die mit dem DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag zu tun haben: Was muss passieren, damit der BVB in Lotte strauchelt?

 Tom Bartels (ARD-Kommentator heute in Lotte): „Die Sportfreunde müssen genauso spielen wie gegen Leverkusen und genau das gleiche Niveau erreichen. Der Platz darf, und so wird es auch sein, nicht im Topzustand sein. Wenn der BVB auch deswegen nicht so stark auftrumpft wie zuletzt in Freiburg, dann darf Lotte träumen.“

 Moritz Leihkamm (Bild): „Lotte und sein Killer-Rasen – das könnte auch dem BVB zum Verhängnis werden. Erschwerend allerdings für Lotte: Mit Schnee ist diesmal nicht zu rechnen. Aber wer weiß: Vielleicht wachsen ja elf Mann über sich hinaus …“

 Unser großer Vorbericht: SF Lotte freut sich auf DFB-Pokal-Kracher gegen Dortmund >>

 Matthias Dorsch (Ruhr Nachrichten): „Wichtig ist nicht auf’m Platz, wichtig ist in der Küche! Hat Lottes Nudelsgott ‚Hakki‘ über Nacht eine Eingebung und zaubert dem Team im ‚Soave‘ eine Spezialsoße mit Superkräften aus dem Hut – dann ist alles möglich. Und wenn es nicht klappt? Kein Problem, alles Isi in Lotte.“

 Oliver Müller (BVB-Experte der Tageszeitung „Die Welt“): „Wenn der BVB ein frühes Gegentor bekommt und Lotte es schaffen sollte, dem Favoriten mit einem aggressiven Auftritt die Spielfreude zu rauben, kann es eventuell spannend werden.“

 Sascha Bacinski (Reporter bei Sky Sport News HD): „Der BVB kann straucheln, wenn er den Gegner unterschätzt, unter den schlechten Platzverhältnissen leidet und wenn Lotte das Selbstvertrauen aus den Runden zuvor zu 100 Prozent auf den Platz bringt.“

 Lesen Sie auch: BVB-Trainer Thomas Tuchel warnt vor dem Duell in Lotte >>

 Marcus Bark (Freier Journalist, u. a. bei der ARD-Sportschau): „Um in Tuchels Worten zu sprechen: Lotte muss sich für eine Überraschung freimachen vom Gedanken, zwei Ligen tiefer zu spielen und individuell schwächer zu sein. Dass Sokratis fehlt, darf die Sportfreunde hoffen lassen, dass die zuletzt verbesserte BVB-Abwehr – sicher nicht das Prunkstück der Mannschaft – wackelt. Wenn Dortmund sich zudem weniger Chancen herausspielt als in den letzten beiden Spielen und dabei keine bessere Verwertung hat – auch wenn dies nach dem 3:0 in Freiburg Kritik auf hohem Niveau ist – kann Lotte überraschen.“

 Arkadiusz Blaszczyk (Reporter des polnischen Fernsehsenders TVP Sport): „Zweierlei sehe ich als Grundvoraussetzung für einen Lotter Sieg: Lotte hat das Glück gepachtet und die Dortmunder dürfen nicht seriös auftreten – Letzteres ist aber nicht wahrscheinlich nach den tollen Lotter Auftritten im DFB-Pokal. Ein weiterer Aspekt könnte helfen: Der Rasen ist nicht okay, wie ich am Wochenende persönlich begutachten konnte.“