Sportfreunde auf Keepersuche SF Lotte: Tantow fällt für die Hinrunde aus

Von Carsten Richter | 15.09.2011, 15:44 Uhr

Vom 7:1-Pokalsieg redete bei den Sportfreunden Lotte nach dem Abpfiff in Herne niemand. Zu sehr überwog der Schock über die schwere Verletzung von Ersatzkeeper Stephan Tantow. Für ihn ist die komplette Hinrunde der Fußballregionalliga wohl schon gelaufen: „Er fällt sicher rund acht Wochen aus“, berichtet Trainer Maik Walpurgis.

Der 22-Jährige war erst vor drei Wochen verpflichtet worden. Für Tantow war es nach seinem Debüt vor einer Woche im Westfalenpokalspiel in Welver erst der zweite Pflichtspieleinsatz, der allerdings nach 18 Minuten jäh zu Ende ging. Bei einem Zweikampf im Strafraum stürzte der Torhüter so unglücklich zu Boden, dass er sich dabei einen schmerzhaften Bruch des Ellenbogenköpfchens zuzog. Der Ex-Schalker wird nun operiert und muss dann einen Gipsverband tragen. „Es ist ein verschobener Bruch, der vom Mannschaftsarzt kurzfristig operiert werden muss“, sagt Walpurgis.

Wie auch alle anderen Mannschaftskameraden wirkte Stammkeeper Bastian Görrissen nach dem Schlusspfiff entsprechend geschockt. „Stephan musste sofort mit dem Krankenwagen abtransportiert werden, und das Spiel war fast zehn Minuten lang unterbrochen. Ich hoffe, dass der Junge wieder schnell auf die Beine kommt“, sagte Tantows Teamkollege.

Damit müssen sich die Sportfreunde erneut auf die Suche nach einem weiteren Torwart machen. Denn der Keeper der zweiten Mannschaft, Timo Rohlmann, dürfte auf Dauer keine Alternative sein. Denkbar wäre nun, dass einer der beiden Testspieler doch noch verpflichtet wird, die kürzlich bereits in Lotte vorspielten. Trainer Maik Walpurgis hatte sich allerdings zunächst gegen ihre Verpflichtung entschieden. Denn sowohl der 31-jährige Christoph Semmler (früher Borussia Mönchengladbach II, Rot-Weiß Oberhausen und Belenenses Lissabon) wie auch der 28-jährige André Maczkowiak (früher RW Erfurt, RW Essen und RWAhlen) erfüllen nicht das gewünschte Anforderungsprofil eines U-23-Schlussmannes.

In die Torwart-Findungskommission ist derweil Uwe Brunn berufen worden. Der Lotter Torwarttrainer sondiert derzeit den Markt und dürfte in Kürze in Absprache mit Walpurgis die ersten Kandidaten zum Probetraining einladen. „Er ist für die Torhüter verantwortlich und entsprechend in die Abläufe eingebunden“, betont Walpurgis.