Nachholtermin steht noch nicht fest Pokalspiel zwischen Sportfreunden Lotte und BVB fällt aus

28.02.2017, 21:04 Uhr

Last-Minute-Spielabsage in Lotte: Das Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen den Sportfreunden und Borussia Dortmund wird verschoben. Nach starkem Schneefall war der Platz nicht bespielbar.

Grund für die kurzfristige Absage war die Unbespielbarkeit des Platzes. „Die Spieler hatten keinen Stand“, sagte Schiedsrichter Felix Brych. Er müsse die Gesundheit der Spieler an die erste Stelle setzen. In Lotte hatte es kurz vor der Partie kräftig zu schneien begonnen. „Der Schnee hat den Platz völlig umgedreht“, so Brych. Beide Vereine hätten die Entscheidung mitgetragen.

 

Lade ...

„Bei den Platzverhältnissen ist kein sicheres Spiel gewährleistet. In Absprache mit dem Schiedsrichter-Team und den beiden Mannschaften wurde die Partie abgesagt“, sagte DFB-Sprecher Stefan Eiermann. Der Rasen in dem 10.059 Zuschauer fassenden Frimo Stadion war schon vor den Schnee- und Regenfällen am Dienstag stark beschädigt. Bereits am Wochenende war das Ligaspiel gegen den Chemnitzer FC wegen der Witterungs- und Platzverhältnisse in Lotte ausgefallen.

 

Schade, aber Rasen kann man das wirklich nicht mehr nennen... #Lotte #Spielabsage #DFBPokal #SFLBVB pic.twitter.com/9rlIZknPRa- DFB-Pokal (@DFB_Pokal) February 28, 2017Wegen Schneefalls nicht bespielbar: der Platz in Lotte. Foto: Harald Pistorius

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich verständnisvoll: „Kompliment an Lotte, es ist vernünftig, die Entscheidung des Schiedsrichters zu akzeptieren.“ Ganz nebenbei wünschte er den Sportfreunden noch den Aufstieg in die zweite Liga.

„Ich kann den Unmut der Fans verstehen – aber sie zahlen viel Geld für ein vernünftiges Spiel“, sagte Lotte-Trainer Ismail Atalan. Dass die Fans so besonnen auf die Absage reagiert haben, war für ihn kein Grund zur Verwunderung: „Wir sind ein friedliches Volk hier.“ Auf die Frage, ob er sich vorstellen könnte, das Wiederholungsspiel vielleicht in einem anderen Stadion auszutragen, blieb er diplomatisch: „Am schönsten wäre es, wenn wir hier spielen könnten.“ Aber vor allem solle es ein schönes Spiel auf schönem Rasen sein.

 

Wir möchten uns bei allen Fans und Helfern entschuldigen. Sobald wir Morgen mehr wissen, geben wir es bekannt. https://t.co/gETGqT15Ap- Sportfreunde Lotte (@SF_Lotte) 28. Februar 2017

Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer sah das ähnlich. „Schon mit normalen Schuhen war es schwierig, über den Platz zu gehen. Ich denke, der Schiedsrichter hat diese Entscheidung nicht umsonst getroffen“, sagte er. Um Punkt 20.45 Uhr, zum geplanten Zeitpunkt des Anstoßes, rollte der Mannschaftsbus der Dortmunder schon wieder aus der Arena. (Lesen Sie auch: BVB-Bus fährt sich am Lotte-Stadion fest) 

Wann die Partie nachgeholt wird, soll am Mittwoch entschieden werden. Spekuliert wurde über den 14. März. Womöglich muss Lotte dann allerdings in ein anderes Stadion ausweichen. Die Auslosung der Halbfinal-Partien soll jedoch wie geplant am Mittwoch nach den Partien Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach und FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 durchgeführt werden.