Lob für Keeper Kroll Sportfreunde Lotte: Hofmann trifft zweimal binnen vier Tagen

Von Christoph Schillingmann und Christian Hesse | 26.09.2018, 00:17 Uhr

Lotte In der Auswärtspartie zuletzt gegen Fortuna Köln (1:1) hatte Lottes Mittelfeldspieler Jonas Hofmann seiner Mannschaft mit einem direkten Freistoß einen Punkt gerettet. Gegen den FC Carl Zeiss Jena traf der 21-Jährige erneut und brachte den Fußball-Drittligisten aus dem Tecklenburger Land mit dem 1:0 beim verdienten 2:0-Heimsieg auf die Siegerstraße.

Als Paterson Chato bei seinem Startelf-Debüt für die Sportfreunde den Ball von links auf den zweiten Pfosten passte, musste Hofmann den Fuß nur noch hinhalten. „Es war ein super Ball. Paterson hat ihn gut hereingespielt“, sagte Hofmann. „Es ist einfach ein schönes Gefühl, der Mannschaft zu helfen. Es macht einfach sehr, sehr viel Spaß im Moment.“

Lesen Sie auch unseren Spielbericht: Sportfreunde Lotte verlassen gegen Jena die Abstiegsränge >>

In Köln hatte SFL-Trainer Nils Drube seinen Schützling noch im defensiven Mittelfeld aufgestellt. Gegen Jena agierte Hofmann ein bisschen offensiver und ersetzte den mit einem Muskelfaserriss verletzten Marcus Piossek auf der Position des Spielmachers. „Ich habe bezüglich der Position keine Vorzüge. Ich spiele genauso gerne defensiv wie offensiv“, sagte der Torschütze, der ein starkes Angriffspressing seines Teams sah. „Wir waren in den Zweikämpfen sehr präsent und wollten nach der Balleroberung schnell in die Tiefe spielen. Wir wussten, dass Jena nach einem Ballverlust ungeordnet ist“, sprach Hofmann die Erkenntnisse aus der Videoanalyse an.

Der Liveticker zum Nachlesen: SF Lotte besiegt Carl Zeiss Jena mit 2:0 >>

Zudem vergaß er nicht, seinen Teamkollegen Steve Kroll zu loben: „Er hat eine super Leistung gezeigt und sich in den letzten Wochen gut entwickelt.“

Alles über SF Lotte findet sich hier >>