Sommervorbereitung des Regionalligisten Sportfreunde Lotte: Attraktive Testspiele stehen – aber wer tritt an?

Hat viel zu tun in diesen Tagen: Ismail Atalan (Trainer Sportfreunde Lotte) Foto: imago/EibnerHat viel zu tun in diesen Tagen: Ismail Atalan (Trainer Sportfreunde Lotte) Foto: imago/Eibner

Lotte. Die Eckpfeiler des Vorbereitungsplans der Sportfreunde Lotte auf die kommende Saison in der Fußball-Regionalliga West stehen – und bei den Testspielen konnte der Klub aus dem Tecklenburger Land durchaus namhafte Gegner verpflichten. Unklar bleibt aber weiter, wer neben der verbliebenen handvoll Spieler für SF Lotte antreten soll – genau wie in der kommenden Regionalliga-Saison.

"Ambitioniert und den Blick nach vorne gerichtet – die Vorfreude auf die anstehende Saison 2019/20 steigt. Mit einer mutig und leidenschaftlich aufspielenden Mannschaft wollen die Sportfreunde Lotte eine gute Rolle in der Regionalliga West spielen." So beschreibt der Absteiger aus der 3. Liga seine Ziele für die kommende Saison - und veröffentlichte die Eckpfeiler der Vorbereitung.

Die erste Trainingseinheit zur neuen Saison bestreiten die Sportfreunde in 17 Tagen: Am Freitag, 21. Juni, um 14 Uhr. Bereits an den beiden Tagen zuvor sollen die Spieler ihren Laktattest absolvieren. Dazu hat der Verein vier Testspiele terminiert:

  • Samstag, 22. Juni: Bei der SG Sontra (der Ort liegt zwischen Kassel und Eisenach, der Klub spielt in der Kreisoberliga)
  • Sonntag, 30. Juni, gegen West-Regionalligist und Liga-Konkurrent SC Verl (Spielort steht noch nicht fest) 
  • Mittwoch, 03. Juli, gegen Nord-Regionalligist BSV Rehden (Spielort Lotte)
  • Dienstag, 09. Juli, gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen (Spielort Lotte) 

Zudem planen die Sportfreunde Lotte für das Wochenende 20./21. Juli eine Saisoneröffnung mit allen Fans. Informationen hierzu sowie zu weiteren Testspielen will der Verein in Kürze bekannt geben. Saisonstart in der Regionalliga West ist am Wochenende des 27./28. Juli.  

Bisher haben die Sportfreunde Lotte für die kommende Saison erst vier Spieler definitiv unter Vertrag (Jeron Al-Hazaimeh, Jules Reimerink, Danny Breitfelder, Matthias Rahn). Für eine schlagkräftige Mannschaft muss also noch viel passieren in den kommenden Wochen am Autobahnkreuz. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN