Intensive Woche liegt hinter den Sportfreunden SF Lotte: Straith und Stelzer vor Rückkehr ins Training

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Während Kapitän Adam Straith (in der Mitte) am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückkehren könnte, dauert es bei Tim Wendel (links) noch etwas länger. Foto: Philipp HülsmannWährend Kapitän Adam Straith (in der Mitte) am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückkehren könnte, dauert es bei Tim Wendel (links) noch etwas länger. Foto: Philipp Hülsmann

Lotte.. Nach dem 3:1-Sieg über den Karlsruher SC am vergangenen Wochenende hat Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte eine intensive Trainingswoche hinter sich, mit der SFL-Trainer Nils Drube sehr zufrieden war. Allerdings fehlten vier Spieler noch beim Mannschaftstraining.

„Das Team war voller Tatendrang und hat richtig gut gearbeitet“, meinte Drube, der in den vergangenen Tagen Schwerpunkte im Umschaltverhalten, Pressing und Gegenpressing setzte. Darüber hinaus absolvierten die Sportfreunde am Samstag ein internes Testspiel. „Das war sehr intensiv. Ich habe neue Eindrücke gewonnen“, sagte der SFL-Trainer.

Bei den Einheiten noch nicht wieder dabei waren die verletzten Spieler Adam Straith, Tim Wendel, Toni Stelzer und Danny Breitfelder. Bei Wendel, der seit Anfang August an einem Muskelfaseriss laboriert, ist der Zeitpunkt der Rückkehr offen. Das gilt auch für Breitfelder, der sich nach seinem Wechsel zu Lotte gleich im zweiten Testspiel bei der U 23 des VfL Wolfsburg Ende Juni einen Außenbandriss im Knie zugezogen hatte. Der 21-jährige Stürmer befindet sich in der Reha. „Bei beiden Spielern können wir noch keine Prognose abgeben“, sagte Drube. Anders verhält es sich bei Straith und Stelzer, die voraussichtlich am Dienstag dosiert wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN