Gruppen für Turnier ausgelost Hallenfußball-Highlight Vetter-Cup: Der Rahmen steht - nun heißt es hoffen

Von Jakob Buddenbohm

Diesmal wird der Anblick ein wenig anders sein: Beim Vetter-Cup in der Schlosswallhalle wird es diesmal keinen Kunstrasen geben. Foto aus 2017 von Helmut KemmeDiesmal wird der Anblick ein wenig anders sein: Beim Vetter-Cup in der Schlosswallhalle wird es diesmal keinen Kunstrasen geben. Foto aus 2017 von Helmut Kemme
Helmut Kemme

Osnabrück. Der Rahmen ist gesetzt, die Lose sind gezogen – nun hofft die Osnabrücker Amateurfußballszene auf eine reibungslose Durchführung des Addi-Vetter-Cups als Hallenfußball-Highlight zwischen den Feiertagen.

„Die Vereine haben alles dafür getan, dass die Stadt Osnabrück ein kleines Wahrzeichen behält“, sagte VfL-Legende und Mitorganisator Tommy Reichenberger anerkennend in Richtung der Ausrichter des Addi-Vetter-Cup 2021, den VfR Voxtrup und SS

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN