Viel Spaß im Achter-Team Greiten und Hundeling: Auch ein positiver Blick nach Olympia-Aus

Alles investiert hat in Luzern Pia Greiten (Mitte)Alles investiert hat in Luzern Pia Greiten (Mitte)
Mein Ruderbild/Detlev Seyb

Osnabrück/Bramsche. "Wir sind näher an Rumänien als europäische Topnation im Frauen-Achter herangerückt“, blickt Pia Greiten vom Osnabrücker Ruderverein (ORV) nach der verpassten Olympia-Teilnahme bei der Nachqualifikation in Luzern bei aller Enttäuschung auch auf das Positive.

Auf den letzten Drücker hatte die Wissingerin nach dem Aus im Rennen um den Einer-Platz für die Nachqualifikation noch eine zweite Chance auf Tokio erhalten. In welcher Bootsgattung es für sie weitergeht, ist unklar. „Ich kann nur sagen, d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN