Olympische Nachqualifikation in Luzern Greiten und Hundeling verpassen Ticket nach Tokio knapp

Enttäuscht, aber nicht am Boden zerstört: Pia Greiten.Enttäuscht, aber nicht am Boden zerstört: Pia Greiten.
Mein Ruderbild/Detlev Seib

Osnabrück. Bei der olympischen Nachqualifikation im Rudern haben die Wissingerin Pia Greiten und die Bramscherin Frauke Hundeling am Sonntagvormittag im deutschen Frauen-Achter das Ticket nach Tokio als Dritte knapp verpasst.

„Wir haben das gezeigt, was mit der aktuellen Mannschaft möglich ist. Wir haben um jeden Platz gekämpft und auch am Ende des Rennens noch alles investiert“, sagte Greiten, die zwar enttäuscht über das endgültige Ende ihrer Tokio-Träume, abe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN