69:95 im dritten Finale Girolive-Panthers müssen Keltern den Meistertitel überlassen

Ein Turbo-Start und eine 14:4-Führung reichten Samantha Fuehring (am Ball) und den Panthers nicht, um Favorit Keltern im dritten Finale zu bezwingen.Ein Turbo-Start und eine 14:4-Führung reichten Samantha Fuehring (am Ball) und den Panthers nicht, um Favorit Keltern im dritten Finale zu bezwingen.
Johannes Kapitza

Keltern. Der Traum der Girolive-Panthers, im Kampf um die deutsche Basketball-Meisterschaft noch ein zweites Heimspiel in der kommenden Woche zu erzwingen, ist geplatzt. Mit dem 69:95 in Keltern, der dritten Niederlage im dritten Spiel, mussten sie den Titel endgültig den Rutronik Stars überlassen.

An eine Meisterfeier hatte Kelterns Trainer Christian Hergenröther nach dem Sieg am Freitag in Osnabrück noch keinen Gedanken verschwenden wollen. „Erst mal müssen wir noch ein Spiel gewinnen“, hatte er gesagt, als er sich aus der Halle ver

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN