Kader wird Donnerstag reduziert Panthers-Spielmacherin Strozyk hofft auf neue Chance im Nationalteam

Potenzielle Nationalspielerinnen unter sich: Göttingens Jennifer Crowder und Panthers-Spielmacherin Jenny Strozyk (von links) im Duell.Potenzielle Nationalspielerinnen unter sich: Göttingens Jennifer Crowder und Panthers-Spielmacherin Jenny Strozyk (von links) im Duell.
Helmut Kemme

Osnabrück. Mit einiger Spannung und Vorfreude schaut Basketballerin Jenny Strozyk auf den Donnerstag voraus: Dann will Bundestrainer Walt Hopkins bekanntgeben, ob die Spielmacherin der Girolive-Panthers erneut mit der Nationalmannschaft zu zwei Länderspielen in Lettlands Hauptstadt Riga reisen darf.

Bislang gehört Strozyk zum 19-köpfigen erweiterten Aufgebot. Am Donnerstag soll der Kader auf 14 Spielerinnen reduziert werden. „Klar hofft man, dabei zu sein, aber man weiß es natürlich nie“, sagt die 20-Jährige, die sich der starken Konk

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN