Osnabrücker Sportclub und SC Melle Coronakrise lässt größte Sportvereine der Region schrumpfen

Ersatz, aber auf Dauer keine Alternative zum Vereinssport: Der OSC hat auf seinem Parkdeck einen Fitnessgeräte-Parcours zur freien Nutzung aufgebaut.Ersatz, aber auf Dauer keine Alternative zum Vereinssport: Der OSC hat auf seinem Parkdeck einen Fitnessgeräte-Parcours zur freien Nutzung aufgebaut.
Helmut Kemme

Osnabrück/Melle. Die beiden größten Sportvereine in Stadt und Landkreis Osnabrück haben deutliche Mitgliederverluste im ersten Corona-Jahr verzeichnet. Trotzdem sehen die Vorstandsvorsitzenden Thomas Levien vom Osnabrücker Sportclub und Stefan Siepelmeyer vom SC Melle auch Grund für Optimismus.

Der OSC, der Anfang 2020 in seiner Statistik 7881 Mitglieder zählte, rechnet zum 1. April dieses Jahres mit einem Rückgang auf rund 6500 Mitglieder, erklärte Levien. Der SC Melle, mit 6158 Mitgliedern ins Jahr gestartet, erwartet laut Siepe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN