Heimrecht getauscht Panthers-Academy will nach Neuss-Sieg gegen Braunschweig nachlegen

Von Ansgar Maßbaum

Will nach dem Sieg gegen Neuss mit der Panthers-Academy nachlegen: Michelle Müller (links).Will nach dem Sieg gegen Neuss mit der Panthers-Academy nachlegen: Michelle Müller (links).
Sportphoto Paetzel

Osnabrück. Am ersten Adventssonntag kommt es in der 2. Frauenbasketball-Bundesliga zum Niedersachsenduell zwischen der Panthers-Academy und Eintracht Braunschweig (16 Uhr, OSC-Halle A). Den Rückenwind aus der gewonnenen Partie über die Neuss Tigers (81:74) soll der OSC-Reserve helfen, auch die Löwen zu bezwingen. Während die Osnabrückerinnen schon ihr viertes Saisonspiel in Angriff nehmen, geht für die Eintracht die Saison an diesem Wochenende erst richtig los.

„Eigentlich sollten wir am Samstagabend in Braunschweig spielen, aber dort sind coronabedingt derzeit keine Heimspiele möglich“, erklärt Academy-Coach Mika Scheidemann. „Deshalb wurde das Heimrecht einfach getauscht.“ Braunschweig star

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN