zuletzt aktualisiert vor

Einheitliches Vorgehen in Stadt und Landkreis Lockdown im Amateurfußball? Kreisverbände warten Entwicklung ab

Noch wird Fußball gespielt, wie hier zwischen dem SV Bad Laer (in Blau) und dem Osnabrücker SC (in Rot). Die Frage ist, wie lange das in der Pandemie noch geht.Noch wird Fußball gespielt, wie hier zwischen dem SV Bad Laer (in Blau) und dem Osnabrücker SC (in Rot). Die Frage ist, wie lange das in der Pandemie noch geht.
Helmut Kemme

Osnabrück. In Vechta und in der Grafschaft Bentheim hatten die Fußballkreise angesichts steigender Coronazahlen ihren Spielbetrieb bereits zeitweise ausgesetzt. Nun haben das Emsland und der Kreis Cloppenburg noch drastischere Schritte ergriffen: Und zwar mit der Generalabsage aller verbleibenden Partien im Jahr 2020, die Anfang dieser Woche verkündet wurden. Steht ein solcher Schritt auch in den Fußballkreisen Osnabrück-Stadt und -Land unmittelbar bevor?

Auch in unserer Region stieg die Sieben-Tage-Inzidenz – Corona-Neuinfektionen pro 100000 Einwohner – zuletzt an: In der Stadt lag sie am Dienstag bei 84,1, im Landkreis bei 72,9. Im Emsland rangierte der Wert mit 77,7 auf ähnlichem Level.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN