„Ein super Jahr zur Orientierung“ Das freiwillige soziale Sport-Jahr: Erfahrungen und Erwartungen

Frederik Lotte (links) ist gerade fertig mit seinem FSJ, Mika Meijer fängt in den nächsten Tagen an.Frederik Lotte (links) ist gerade fertig mit seinem FSJ, Mika Meijer fängt in den nächsten Tagen an.
Foto-Express Zientarra, Meijer

Osnabrück. Mit der Umstellung des Abiturs in Niedersachsen gibt es in diesem Sommer weniger Schulabgänger und damit weniger potenzielle Freiwilligendienstler auch im Sport. Dabei kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der beruflichen Orientierung helfen.

„Ich wusste, dass ich was im Sport machen wollte“, sagt Frederik Lotte. Nur das „was“ war noch nicht so richtig definiert. Und so stellte sich nach dem Abitur an der IGS in Eversburg die Frage, ob er lieber ein Studium aufnehmen oder eine A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN