Rollstuhlbasketballerin vom RSC Osnabrück Knippelmeyers Traum von den Paralympics droht zu platzen

Die Teilnahme an den nächsten Paralympics steht aus mehreren Gründen auf der Kippe: Lena Knippelmeyer. Foto: Steffi Wunderl.Die Teilnahme an den nächsten Paralympics steht aus mehreren Gründen auf der Kippe: Lena Knippelmeyer. Foto: Steffi Wunderl.

Osnabrück. Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Frauen hatte sich im Vorjahr als Dritte der Europameisterschaft für die Paralympics in Tokio qualifiziert. Mit dabei war Lena Knippelmeyer vom RSC Osnabrück. Ob die 29-Jährige ab dem 25. August am größten globalen Sportwettbewerb für Sportler mit Behinderung teilnehmen kann, ist aber derzeit aus dreierlei Gründen in der Schwebe.

Cumque impedit quidem quis natus pariatur. Qui deserunt quis dolores quaerat veniam est exercitationem. Temporibus molestiae in assumenda sunt. Vel qui reprehenderit et blanditiis excepturi. Voluptas neque dolorum sed natus quo voluptatibus ducimus. Omnis molestiae voluptatem porro totam. Animi omnis non consequatur mollitia dolor assumenda eum. Exercitationem omnis quaerat sed voluptas molestiae perferendis quo. Velit voluptatem quidem quae et. Voluptas hic omnis maiores aut.

Perspiciatis aut velit aliquam quae voluptatem. In vitae harum velit cum. Aut distinctio quo nemo veritatis voluptatum nemo ut. Explicabo neque nesciunt quis maiores animi quod est. Dolore autem est in sit. Eum exercitationem cumque soluta sapiente. Labore voluptates natus voluptatem ut sint optio quia aliquid. Quae et perferendis tempore voluptatem amet odit labore eos. Qui atque ratione totam minus a hic. Autem molestias ullam accusamus sed atque sit eum. Sapiente voluptatibus nostrum cum illo consectetur id porro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN