Amateurfußball-Podcast "Bolzplatzultras" Tobias Langemeyer, Trainer SF Lechtingen, über die Corona-Krise und Emotionen


Osnabrück. Er ist bekannt als emotionaler Trainer, der immer zu 100 Prozent bei der Sache ist: Auch deshalb hat Tobias Langemeyer von den Sportfreunden Lechtingen wie alle Fußballer aktuell mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen. Neben dem 37-Jährigen schildern viele weitere Kicker aus Osnabrück Stadt und Land, wie sie aktuell trotzdem ein rudimentäres Training aufrechterhalten - und den eigenen Teamgeist hochhalten.

Worum gehts?

Kein Amateurfußball mehr von jetzt auf gleich – die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus haben  den Spielbetrieb in der Region komplett zum Erliegen gebracht. Tobias Langemeyer hat diese Entwicklung nicht überrascht: Der Trainer des Bezirksligisten SF Lechtingen berichtet im Amateurfußball-Podcast „Bolzplatzultras“, wie er aus beruflichen Gründen schon im Winter bemerkt hat, was da für eine Welle auf uns zurollt. 

Der Gast

Als Cheftrainer der Sportfreunde Lechtingen agiert Tobias Langemeyer bereits in seiner vierten Saison. Wie gut die emotionale Art des Trainers bei den Spielern ankommt, erklärt stellvertretend Stürmer Sebastian Kröger als Alterspräsident der aktiven Sportfreunde. Nach dem Klassenerhalt im ersten Jahr unter Langemeyer schloss die SFL-Elf die folgenden beiden Spielzeiten mit einer positiven Bilanz im Vorderfeld der Bezirksliga ab. Auch aktuell sind die Sportfreunde wieder ganz gut unterwegs, wobei der zuvor ausgerufene Angriff auf die Aufstiegsränge wohl schwierig zu realisieren sein wird - sollte die Saison überhaupt noch fortgesetzt werden. Der 37-Jährige erklärt daher, wie seine Fußballer nun mit der Situation umgehen und die Gemeinschaft auch in Zeiten der Handlungsmaßgabe des „Social Distancing“ aufrechterhalten. 

Die Grußworte

Zu diesem Thema liefern viele weitere Fußballer aus Stadt und Land Vorschläge: Fußballerin Lena Gosewinkel von der TSG Burg Gretesch berichtet von Videokonferenzen beim gemeinsamen Krafttraining zu Hause, Trainer Sebastian Otte erklärt die Idee seiner Jungs des SV Rasensport III (2. Kreisklasse), über das Netz einen gemeinsamen Mannschaftsabend einschließlich diverser Kaltgetränke abzuwickeln. Dazu kommen zu Wort: Tardeli Malungu (Spieler TuS Bersenbrück), Majid Cirousse (Trainer SV Kosova), Thomas Kastrup (Trainer Osnabrücker SC, Frauen) und Johannes Roggenkamp (Spieler RW Sutthausen).

Haben Ihnen die Bolzplatzultras gefallen?

Fragen und Anregungen an die Redaktion können Sie hier loswerden oder sogar selbst als Gast bei der nächsten Aufzeichnung dabei sein. Nennen Sie einfach das Stichwort „Bolzplatzultras"!
E-Mail: podcast@noz.de
Instagram: @fupa.osnabrueck
Facebook: @FuPa.Osnabrueck.Stadt, @fupaosland
Twitter: @noz_de
Telegram: NOZBot

Die nächste Folge

Die "Bolzplatzultras" erscheinen alle 14 Tage bei den Streamingdiensten Spotify, Deezer, Apple und Google Podcasts sowie hier auf noz.de. Alle bisher veröffentlichten Folgen gibt es auch unter noz.de/bolzplatzultras



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN