Rankenbach-Open in Hilter mit Turnier-Hopper – 17 Klassen 730 Kilometer weite Anreise

Von Christian Detloff | 10.06.2016, 20:00 Uhr

Der TuS Hilter erwartet am Wochenende rund 300 Tischtennisspieler zu den 4. Rankenbach-Open in der Ulrich-Rau-Sporthalle an der Münsterstraße. Vor Ort können sich die Teilnehmer noch bis 30 Minuten vor dem Beginn der jeweiligen Spiellassen anmelden.

„2015 hatten wir 420 Meldungen, davon über die Hälfte am Sonntag“, erinnert Organisator Holger Straede vor dem Turnier in 17 Klassen: „Um diesmal ein spätes Turnierende wie im letzten Jahr zu vermeiden, als wir am Montagmorgen erst um 2.30 Uhr nach dem Turnierende mit dem Abbau beginnen konnten, haben wir die Tage der Spielklassen getauscht. Die teilnehmerstärksten Spielklassen finden nun am Samstag statt.“ Um einen größeren Anreiz für die „Königsklasse“ zu bieten, wurde zudem das Preisgeld auf insgesamt 1200 Euro erhöht.

Mehr aus dem Osnabrücker Sport finden Sie hier >>

Der am weitesten reisende Starter ist Stefan Stockmann vom SV Haiming östlich von München, der rund 730 Kilometer auf sich nimmt. Peter Schmitz vom MTV Ingolstadt, ein bundesweiter Turnier-Hopper, nimmt zum dritten Mal in Serie teil. Auch die ehemalige Bundesligaspielerin vom TuS Glane, Heike Ludewigs, ist am Start. 20 Jugendliche übernachten in der Zeltstadt, die auch als Public-Viewing-Lager für EM-Spiele dient.