NOZ-Serie „Die EM und ich“ Burkhard Tillner: „Krönung des Turniers“

Von Lea Becker | 30.06.2016, 22:20 Uhr

Zur Fußball-EM präsentieren wir Personen der Region, die von ihren Eindrücken und Erwartungen berichten. Heute: Burkhard Tillner, Hörfunk Reporter beim NDR.

Herr Tillner, warum sind Sie nicht in Frankreich?

Bis 2010 war ich acht Jahre lang im Nationalmannschafts-Reporterteam der ARD. Jetzt ist Zeit für die Newcomer.

Und wie stellen sich Ihre Nachfolger an?

Die Berichterstattung ist dieses Jahr sehr gut, sowohl sportlich, als auch das Ganze drum herum. Alles wird gut abgebildet.

Was war Ihr Highlight als Nationalmannschafts-Kommentator?

Im Ganzen gesehen war es die WM 2006 im eignen Land. Bei dem ganzen Trubel dabei gewesen zu sein, war toll. Mein persönliches Highlight war der überragende Sieg gegen England 2010 in Südafrika. Das live vor Ort zu erleben war außergewöhnlich.

Hier finden Sie Patrick Fernandes in der NOZ-Serie „Die EM und ich“

Was sagen Sie zu dieser Europameisterschaft?

Ich bin positiv überrascht und begeistert. Ich genieße es, dass vier Wochen lang fast jeden Tag nur Fußball im Fernsehen läuft. Die Leistung der Isländer ist natürlich sensationell. Davon lebt Fußball, das begeistert mich.

Was erwarten Sie vom nächsten Deutschlandspiel?

Ein dramatisch, aufregendes Spiel, das Deutschland gewinnt, wenn Italien nicht in Führung geht. Mein Tipp: 2:0.

Wie weit kommen die Deutschen dann noch?

Bis ins Finale. Dort treffen sie auf Belgien. Das wird ein richtiges Fußball-Fest, die Krönung des Turniers, denn das sind für mich die beiden besten Mannschaften der EM. Allerdings wird Belgien mit 2:1 gewinnen.