Niederländer Veltman schlüpft in Wallenhorst ins Gelbe Trikot Packender Massensprint

Von Ansgar Maßbaum | 25.07.2014, 23:31 Uhr

Die Niedersachsenrundfahrt läuft: Am Freitagabend nahmen 129 Rad-Junioren aus neun Nationen in Wallenhorst die erste, 66,3 Kilometer lange Etappe in Angriff.

Entschieden wurde sie im Endspurt des Hauptfeldes. Milan Veltman aus den Niederlanden kam nach 1:33,13 Stunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,79 km/h als Erster ins Ziel. Hauchdünn dahinter folgten der Belgier Vibren Plovie, der dänische Mitfavorit Frederik Poulsen und der deutsche Nationalfahrer Sven Reutter, der im Einzelzeitfahren am morgigen Samstag ab 10 Uhr über 8,8 Kilometer das Gelbe Trikot von Veltman übernehmen will. Reutter startet mit dem Trikot des besten Sprinters ins Zeitfahren, das er anstelle des in Gelb dekorierten Veltman tragen darf. Laurin Winter aus dem Landesverband Niedersachsen gewann das erste Bergtrikot.

Acht Fahrer sind bereits ausgeschieden. Bei der ersten Bergwertung am Östringer Weg in Wallenhorst kam es zum Sturz, ein betroffener Pedaleur musste wegen eines Lenkerbruchs ebenso aufgeben wie ein weiterer mit Magen-Darm-Problemen. Sechs Fahrer überschritten das Zeitlimit.

Kurzfristig abgesagt hatte die finnische Mannschaft. Das sibirische Team Tyumen reiste mit vier statt der üblichen sechs Fahrer an. Das Quartett war am Mittwoch nach einer mehr als 5000 Kilometer langen Fahrt im Kleinbus am Alfsee-Campingpark angekommen.

Nach dem Einzelzeitfahren wird am Samstag um 16 Uhr das 94,2 Kilometer lange Straßenrennen gestartet. Die Abschlussetappe verläuft am Sonntag ab 10 Uhr über 114,3 Kilometer.