Mit explosiven Tritten zu Gold Taekwondo-Sportler aus GMHütte in Nürnberg erfolgreich

Von Sportredaktion | 10.07.2014, 19:55 Uhr

Eine ansehnliche Medaillenausbeute haben die Taekwondo-Sportler des Polizeisportvereins Georgsmarienhütte (PSV) von den Bavaria Open in Nürnberg mitgebracht. Mit zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze ging keiner der vier PSV-Starter leer aus

In der Klasse Herren/-87 Kilogramm arbeiteten sich Ivan Bulanovic und Dominik Brinster immer weiter vor, ehe sie schließlich das Finale „vereinsintern“ unter sich ausmachten. Bulanovic bezwang dank größerer Wettkampfroutine seinen Vereinskameraden, und so hieß es am Ende: Gold für ihn, Silber für Brinster.

Auch Eduard Drewlau sicherte sich eine Goldmedaille. In seiner Klasse Herren/-80 Kilogramm traf er im Endkampf auf Hassan El Ammar aus Berlin – ein alter Bekannter, den Drewlau bisher immer besiegt hatte. Auch dieses Mal gelang es ihm, mit explosiven Tritten zur Weste und zum Kopf zu punkten und das Finale mit 7:4 für sich zu entscheiden.

Zum ersten Mal startete Felix Brinster (14) auf einem Bundesranglistenturnier in der Jugend A/-73 Kilogramm. Im Halbfinale gegen Florian Furtner aus Tirol musste er sich mit 6:13 geschlagen geben und sich mit Bronze begnügen.

Der Auftritt bei den Bavaria Ope n ist nur das jüngste Erfolgserlebnis der PSV-Sportler. Bei den Austrian Open in Innsbruck Ende Mai hatte Bulanovic es bei einem starken internationalen Starterfeld bis ins Viertelfinale geschafft, wo er dem Niederländer Jeroen Wanroij unterlag. Anfang Mai hatte Bulanovic bei den Berlin International Open Silber gewonnen, sein Vereinskamerad Drewlau sogar Gold. In der Bundesrangliste ihrer jeweiligen Klassen liegen beide Athleten auf Rang zwei.