Europameisterschaft der Dressurreiter Koschel in Hagen begeistert von Solitaire

Von Sportredaktion | 16.06.2016, 23:22 Uhr

Die Teilnehmer der CDI1*-Tour machten am Donnerstagnachmittag den Auftakt für weitere drei Tage Dressursport im Rahmen der U-25-Dressur-Europameisterschaft auf dem Hof Kasselmann in

Der strahlende Sieger im Prix St. Georges der CDI1*-Tour war Christoph Koschel. Im Sattel der achtjährigen Oldenburger Stute Solitaire sicherte sich der Hagener Berufsreiter als vorletzter Starter mit 73,533 Prozent den Sieg. „Ich bin begeistert von meinem Pferd“, freute sich der Mannschafts-Bronzemedaillengewinner der Weltreiterspiele von Kentucky 2010. „Solitaire ist heute das erste Mal international und in so einer großen Arena gegangen – wir konnten mit viel Ausdruck überzeugen.“ Vor großer Kulisse präsentierte sich Solitaire bereits 2014, beim Bundeschampionat der 6-jährigen Dressurpferde, wo sie sich im Finale auf dem Bronzerang behauptete.

Auf dem zweiten Rang präsentierte Steffen Frahm, der für den Hof Kasselmann startete, den ebenfalls achtjährigen Fürst Diamond. 70,877 Prozent lautete das Endergebnis für dieses Paar.

Die Drittplatzierte der Rangierung, Isabelle Spielmanns aus Leverkusen, bestritt im Sattel von Royal Black Sun von Royal Diamond erstmals eine internationale Prüfung. 70,614 Prozent lautete das Endergebnis für die 24-jährige Dressurreiterin, die bei Horses & Dreams meets Denmark Ende April bereits das Finale der Amateur-Tour des Ankumer Dressur Clubs für sich entscheiden konnte.

Am Freitag stehen erstmals die Wettkämpfe der U-25-Dressurreiter um den Titel der „European Team Championships U25“ auf dem Programm. Der erste Teil der U-25-Mannschaftswertung beginnt um 10.00 Uhr – die zweite Hälfte geht ab 15.30 Uhr an den Start. Das deutsche Team um Equipechefin Monica Theodorescu und Disziplintrainer Jürgen Koschel besteht aus Nadine Husenbeth (Sittensen), Florine Kienbaum (Lohmar), Juliette Piotrowski (Kaarst) und Sanneke Rothenberger (Bad Homburg).