Serie: 50 Jahre Frauenfußball Als die Frauen des kleinen SV Kettenkamp die zweithöchste Liga aufmischten

Von Christian Detloff | 06.12.2020, 14:56 Uhr

Nur drei hiesige Vereine sind oder waren in der Regionalliga Nord, damals der zweithöchsten Klasse im Frauenfußball vertreten: die TSG Burg Gretesch (seit 1991), der Osnabrücker SC (seit 2020) – und zwischen 1998 und 2001 der kleine SV Kettenkamp.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden