3. Liga: VfL Lintorf verliert Bad Laers Volleyballerinnen drehen 0:2-Rückstand

Von Sportredaktion | 13.12.2015, 20:15 Uhr

Für die Drittliga-Volleyballer des VfL Lintorf ist vor der Weihnachtspause mit dem 0:3 (19:25, 20:25, 21:25) gegen den TV Hörde der tabellarische „worst case“ Platz sechs eingetreten, Bad Laers Frauen verbringen die Feiertage nach dem 3:2-Erfolg gegen den SC Langenhagen (20:25, 19:25, 26:24, 25:21, 16:14) hingegen auf dem dritten Rang.

„Vielleicht haben wir uns zu sehr darauf verlassen, dass wir spätestens ab dem dritten Satz richtig durchstarten“, sagte Trainer Oliver Grote. In den fünf Heimspielen zuvor waren seine Lintorfer immer über fünf Sätze gegangen und hatten dreimal gewonnen. Gegen Hörde blieb eine Wende aus. Der VfL deutete sein Aufbäumen nur an, baute aber insgesamt zu wenig Druck im Angriff auf und trat bei Abwehr und Annahme zu verhalten auf. Statt des erhofften dritten Tabellenplatzes finden sich die Lintorfer nach der dritten Niederlage in Folge auf dem sechsten Rang wieder. „Wenn man überlegt, dass wir vor einem Jahr mit nur zwei Punkten auf dem letzten Platz lagen, sollten wir absolut zufrieden sein“, sah Anatoli Tissen dennoch Positives.

Bad Laers Frauen bejubelten gegen Langenhagen den vierten Sieg in Serie. Danach sah es zunächst jedoch nicht aus, denn die Gastgeberinnen leisteten sich zu viele Fehler und waren im Angriff zu harmlos. 0:2 stand es nach Sätzen, als Trainer Knut Powilleit, der auf den kompletten Kader zurückgreifen konnte, personell umstellte. Sara Szmuk (Außen) und Katharina Büker (Mitte) brachten frischen Wind im Angriff, Alina Hellmich wechselte auf die Diagonalposition.

Büker und Hellmich waren entscheidende Säulen in einem Team, das nach anfänglichen Schwierigkeiten und zwei Auszeiten im dritten Satz wieder an sich glaubte. Zwei Matchbälle wehrte Bad Laer ab, gewann den dritten Durchgang und stabilisierte sich. Im fünften Satz ließ Bad Laer vier Matchbälle aus (14:10), entschied die Partie aber noch für sich.

In der Regionalliga kassierte das zweite Frauen-Team aus Bad Laer eine 1:3-Niederlage gegen Union Emlichheim II (22:25, 21:25, 25:22, 15:25). Ligakonkurrent Lintorf entschied sein Heimspiel gegen Schlusslicht TV Nordhorn mit 3:0 (28:26, 25:21, 25:18) für sich.