Quitt: Schlappe gegen Emlichheim Schwache zweite Hälfte bringt Ankumer Handballern die nächste Pleite ein

Von Burkhard Dräger

Chris Gövert (mit Ball) und der Quitt konnten in der zweiten Halbzeit nicht mehr mithalten.Chris Gövert (mit Ball) und der Quitt konnten in der zweiten Halbzeit nicht mehr mithalten.
Rolf Kamper

Ankum. Lange Zeit war das Spiel des SV Quitt Ankum gegen Union Emlichheim in der Handball-Landesklasse Weser-Ems ein Spiel auf Augenhöhe. Zum Schluss drehten die Gäste auf und landeten einen deutlichen 31:23-Auswärtssieg.

Zwar liefen die Ankumer anfangs immer einem Ein- bis Zwei-Tore-Vorsprung der Gäste hinterher, doch nach 15 Minuten glichen sie zum 5:5 aus. In der Folge zog der Quitt sogar mit zwei Treffern Vorsprung an Union vorbei. Bis zur Pause schmolz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN