Ein Hase im Hasestadion Fußball-Oberligist TuS Bersenbrück präsentiert erstmals ein Maskottchen

Von Hendrik Stottmann

Transfercoup geglückt: Thorben Geerken (links) und Max Grimm mit dem noch namenlosen Maskottchen des TuS Bersenbrück.Transfercoup geglückt: Thorben Geerken (links) und Max Grimm mit dem noch namenlosen Maskottchen des TuS Bersenbrück.
TuS Bersenbrück

Bersenbrück. Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können: Pünktlich zum Osterfest hat der Fußball-Oberligist TuS Bersenbrück sein Maskottchen präsentiert. Künftig hoppelt ein Hase durch das Hasestadion, um für gute Stimmung zu sorgen – bei der Vorstellung des "Transfercoups" kam der Spaß jedenfalls nicht zu kurz.

Welches Tier wäre als Maskottchen für den TuS Bersenbrück besser geeignet als ein Hase? Die Idee hatte kurz vor dem Osterfest das Führungsduo Thorben Geerken und Max Grimm. Aus der Idee wurde binnen weniger Tage Realität – und ein

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN