Schwimmer Grönniger mit Endlaufchancen Fünf Emsländer bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Von Klaus Hüsing, Klaus Hüsing | 21.06.2016, 12:30 Uhr

Insgesamt fünf Schwimmer des Emslandes haben die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in dieser Woche vom 21. bis 25. Juni in Berlin geschafft.

Zwei Aktive der Wasserfreunde Völlen-Papenburg und des TV Meppen sowie Claas Robben vom Schwimmverein Haren vertreten die Farben des Kreises bei den nationalen Titelkämpfen in der Schwimm- und Sprunghalle am Europapark.

Anspruchsvolle Aufgabe für Larissa Scherpe

Sehr starke Konkurrenz erwartet Larissa Scherpe aus Papenburg, die als jüngerer Jahrgang in der Juniorenklasse zusammen mit den 18-Jährigen gewertet wird. Die talentierte Brustschwimmerin, die als 13. über 50 Meter und 100 Meter bei den 17-Jährigen den Start in der Bundeshauptstadt schaffte, springt auch über 200 Meter Brust in den schnellen Pool der „verhinderten Olympiaschwimmhalle“.

Finale bei Steigerung

Im Brustsprint geht auch der Vereinskollege Martin Hinrichs (14. Platz/31,05 Sek.) an den Start. Er wird allerdings nur jahrgangsweise gewertet. Für das Finale müsste sich der Papenburger allerdings um rund eine halbe Sekunde steigern.

Grönniger als Geheimfavorit

Als 16. über 100 Meter Brust fährt Juniorin Victoria Buß vom TV Meppen in die Bundeshauptstadt. Allerdings kommt auch bei ihr die Konkurrenz der 18-Jährigen hinzu. Ganz neue Akzente setzte DM-Newcomer Dennis Grönniger. Seit dem Trainingslager in Florida wie verwandelt „hängte“ er sich mächtig rein und imponierte schon bei den Norddeutschen Meisterschaften mit der Vizemeisterschaft. Der aus Wesuwe stammende TVM-Schwimmer steigerte sich gegenüber dem Vorjahr enorm und empfahl sich als zwölfter Freistilsprinter (24,83 Sek.) für den nationalen Saisonhöhepunkt. Schon zwei Zehntel Steigerung könnten fürs Finale reichen. Über 100 Meter Freistil (54,86 Sek.) hängen die Trauben da schon etwas höher.

Robben startet als 20. in der Quali-Liste

Auf Platz 20 rangiert Claas Robben aus Haren in der Qualifikationsliste für die DM. Der 16-Jährige startet über 100 Meter Freistil, wo die Konkurrenz selbst mit seiner neuen persönlichen Bestzeit von 54,81 Sekunden riesengroß ist. Um es unter die besten Zehn Deutschlands zu schaffen, müsste der Schifferstädter eine Sekunde schneller schwimmen.