Meisterschaften am Wochenende Emsländische Leichtathleten sorgen für Medaillenregen

Von Carsten Nitze, Carsten Nitze | 27.06.2016, 12:06 Uhr

Mit insgesamt achtfachem Meisterschaftsgold, 25 Silber- und elf Bronzemedaillen haben die emsländischen Altersklassen-Leichtathleten bei den Norddeutschen- und Niedersachsenmeisterschaften in Braunschweig und Schöningen (Kreis Helmstedt) am Wochenende für einen wahren Medaillenregen gesorgt.

Eifrigste emsländische Medaillensammlerin der Doppeltitelkämpfe war die Haselünnerin Anke Barlage (VfL Löningen). Im Hoch- und im Dreisprung, sowie im Speerwurf wurde sie ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und sicherte sich neben dem Niedersachsentitel auch den Norddeutschen Meistertitel der Altersklasse W35. Jeweils doppelte Vizemeisterin wurde sie im Weitsprung und im Kugelstoßen.

Arkenau behauptet sich gegen Suer

Mit Gold der Altersklasse M50 im Gepäck konnten auch Jens Arkenau vom SC Osterbrock und Heiner Krämer vom VfL Lingen die Heimreise antreten. Doch während sich Arkenau nach Silber im Norddeutschen Vergleich bei seinem Niedersachsentitel vor allem gegen Teamgefährte Friedrich Suer (SC Osterbrock) behaupten musste, brauchte Krämer als einziger M50 Niedersachse, nach dem dritten Platz über 100 Meter Hürden im Norddeutschen Vergleich, nur das Ziel für die Titelehren erreichen.

Knappe Entscheidung im Stabhochsprung

Äußerst knapp verpasste dagegen Ralf Niehaus vom VfL Lingen den doppelten Meistertitel im Stabhochsprung der M35. Höhengleich mit Meister Alexander Maus (TKJ Saarstedt) entschied allein die Anzahl der Fehlversuche über die Platzierung und der Lingener musste sich, wie zuvor im Hochsprung, jeweils mit dem Vizetitel zufrieden geben. Über 110 Meter Hürden und im Speerwurf wurde Niehaus jeweils Dritter seiner Altersklasse.

Finke wird doppelt Vizemeister

Die größten Pechvögel der Meisterschaften waren indes Georg Finke vom VfL Lingen und Friedrich Suer vom SC Osterbrock. Aufgrund fehlender Vorleistungen wurden ihre Meldungen zu den Doppeltitelkämpfen nicht anerkannt. Außer Konkurrenz lief Finke die schnellste Zeit im 400-Meter-Hürdenrennen der M45, Suer benötigte lediglich einen gültigen Versuch für die beste Weite im M-50-Dreisprung. Finke tröstete sich mit den jeweiligen Vizetiteln im Stabhochsprung und über 110 Meter Hürden, Suer wurde M-50-Vize-Niedersachsenmeister im Hammer- und Diskuswurf. Weiteres Edelmetall sicherten sich Ulrich Krone und Matthias Kuhrs vom SC Osterbrock, Christian Angermann vom LAV Meppen, sowie Holger Theisling und Harald Köhler vom VfL Lingen.