KSB Emsland bietet Hilfe an 13 Vereine erhalten 340.695 Euro für ihre Sportstätten

Von Dieter Kremer | 10.02.2017, 16:35 Uhr

13 Vereine aus der Region werden in diesem Jahr bei ihren Baumaßnahmen finanziell unterstützt. Wie der Kreissportbund Emsland mitteilte, schüttet der Landessportbund Niedersachsen insgesamt 340.695 Euro aus. Den größten Teil vom Kuchen erhält der VfL Lingen, gefolgt vom SV Meppen und SuS Rhede.

Während die Rheder mit 78.075 Euro unterstützt werden, um ihre Tribüne samt Umkleide- und Sanitäranlagen sowie Schulungs- und Seminarraum (Gesamtkosten: 546.500 Euro) neuzubauen, fließen beim SVM 78.715 Euro in neue Sanitär-, Umkleide- und Schiedsrichterräume unter der neuen Tribüne der Hänsch-Arena (Gesamtkosten: 357.000 Euro). Rhedes Tribüne war im Juni 2015 einem Brand zum Opfer gefallen. Ursache war ein technischer Defekt . Im August des vergangenen Jahres wurde die neue Tribüne offiziell eingeweiht . Neben Rhede und Meppen erhalten elf weitere Vereine Geld, um beispielsweise Boule-Plätze zu bauen (TC Altenberge-Erika) oder eine neue Pumpe für die Beregnungsanlage (SV Frisia Vrees) zu kaufen.

13 von 16 Anträge bezuschusst

Insgesamt 16 Anträge waren eingereicht und vom KSB an den LSB zur Prüfung weitergeleitet. Am Ende werden 13 Anträge mit Gesamtkosten von 1.660.788,69 Euro in einer Höhe von 340.695,00 Euro bezuschusst. „Wir sind glücklich, dass der LSB uns diesen stattlichen Betrag für die Weiterentwicklung der Sportstätten zur Verfügung stellen konnte“, freute sich Heinz Kannaß, Leiter des Ausschusses Sportstättenbau und Umwelt.

Rekord im Vorjahr

 Auch im Vorjahr erhielten 13 Vereine eine Förderung. Der Zuschuss in Höhe von insgesamt 502.798 Euro (Gesamtvolumen von über drei Millionen Euro) bedeutete einen neuen Rekord. Die vom KSB Emsland veröffentlichte Auflistung der Zuschüsse. Zur Erklärung: Der Ems-Yacht-Club Rheine hat seinen Sitz in Emsbüren und taucht deshalb in dieser Liste auf.

Anträge bis zum 1. August einreichen

Vereine, die ein Bauvorhaben im Jahr 2018 planen, müssen ihren Förderantrag bis zum 1. August 2017 beim KSB Emsland abgegeben haben. Kannaß weist darauf hin, dass es für die Vereine verpflichtend ist, vor Antragsabgabe ein Beratungsgespräch beim KSB zu vereinbaren. Er empfiehlt, sich frühzeitig mit dem KSB in Verbindung zu setzen, um die Anträge in Einklang mit den Förderrichtlinien zu bringen.

KSB bietet Hilfe an

Zum Thema Sportstättenbau werden Qualifix-Seminare angeboten. Sie finden am 21. März und am 14. September im Haus des Sports in Sögel statt. Anmeldungen sind möglich bei der Sportschule Emsland unter der Telefonnummer 05952/940103 oder per E-Mail an mail@sportschule-emsland.de.