Nach Verlust ihres Erfolgspferdes Julia Krajewski: Unmöglich ist Olympia in Tokio nicht

Von Dieter Kremer | 22.11.2021, 20:24 Uhr

Obwohl sie ihr Erfolgspferd verloren hat, gibt Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski vom RFV Lingen den Traum von ihren zweiten Olympischen Spielen nicht auf. Im Interview sagt die 32-Jährige, wie sie mit der Hiobsbotschaft umgeht und was ihr mit Blick auf Tokio Hoffnung macht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden