Mit Team Niedersachsen beim JRP DLRG-Schwimmer Friesen und Möller auf Rang sechs

Von Henning Harlacher | 08.07.2019, 19:06 Uhr

Der Junioren Rettungspokal (JRP) ist der bedeutendste Nachwuchswettbewerb im nationalen Rettungssport. Mit Kim Möller und Lukas Friesen standen bei der 17. Auflage auch zwei Teilnehmer vom DLRG Emsbüren im Aufgebot des niedersächsischen Landesverbandes. Insgesamt waren 200 Sportlerinnen und Sportler vor Ort.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche