Handball-Oberliga der Männer Tapfere HSG Delmenhorst kann fehlende Routine nicht kompensieren

War mit acht Toren erfolgreichster Werfer der ersatzgeschwächten HSG Delmenhorst: Mario Reiser (vorn). Der Handball-Oberligist verlor sein Heimspiel gegen die SG Achim/Baden um (von links) Hendrik Budelmann und Marvin Pfeiffer.War mit acht Toren erfolgreichster Werfer der ersatzgeschwächten HSG Delmenhorst: Mario Reiser (vorn). Der Handball-Oberligist verlor sein Heimspiel gegen die SG Achim/Baden um (von links) Hendrik Budelmann und Marvin Pfeiffer.
Rolf Tobis

Delmenhorst. Der ersatzgeschwächte Handball-Oberligist HSG Delmenhorst hat sein Heimspiel gegen die SG Achim/Baden mit 20:25 verloren. Während der zweiten Halbzeit baute der Gast seine 10:9-Pausenführung kontinuierlich aus.

Er hatte es geahnt. „Ich weiß nicht, wie lange der Ritt auf der Rasierklinge noch gut geht“, sagte Jörg Rademacher, Cheftrainer der Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst, zwei Tage vor Partie mit der SG Achim/Baden mit Blick auf die stark

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN