0:6 bei der U23 des SV Werder Atlas Delmenhorst will als Mannschaft noch enger zusammenrücken

Will die Köpfe seiner Spieler nach der Schlappe bei der U23 des SV Werder schnell freibekommen: das Trainerteam des SV Atlas Delmenhorst mit (von links) Key Riebau, Malte Müller und Lars Möhlenbrock.Will die Köpfe seiner Spieler nach der Schlappe bei der U23 des SV Werder schnell freibekommen: das Trainerteam des SV Atlas Delmenhorst mit (von links) Key Riebau, Malte Müller und Lars Möhlenbrock.
Rolf Tobis

Bremen. Der Fußball-Regionalligist SV Atlas Delmenhorst muss die Pleite bei der U23 des SV Werder Bremen schnell verarbeiten. Am kommenden Sonntag steht für ihn ein wichtiges Heimspiel an.

Trösten wird es beim SV Atlas Delmenhorst niemanden – die Spieler nicht, das Trainerteam nicht, die Verantwortlichen in der Mannschaft hinter der Mannschaft nicht und auch die vielen SVA-Fans unter den 498 Zuschauern auf dem „Platz 11“ des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN