Handball-Oberliga 2021/22 HSG Delmenhorst erkämpft sich Sieg über unbequeme HSG Schwanewede

Auf und davon: die Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst um Mario Reiser (beim Wurf) erkämpften sich einen Heimsieg über die HSG Schwanewede/Neuenkirchen.Auf und davon: die Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst um Mario Reiser (beim Wurf) erkämpften sich einen Heimsieg über die HSG Schwanewede/Neuenkirchen.
Rolf Tobis

Delmenhorst. Mit dem 32:29 gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen verbuchen die Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst vor 250 Zuschauern in der Stadionhalle ihren dritten Sieg in Folge.Vor der Pause vergibt das Team viele Chancen.

Jörg Rademacher, Trainer der Oberliga-Handballer der HSG Delmenhorst, hat sich nach dem Heimspiel gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen bestätigt gesehen. „Ich habe geahnt, dass es eine schwere Geburt wird. Gegen Schwanewede haben wir uns

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN