Olympisches Vielseitigkeitsturnier Indischer Reiter Fouaad Mirza trainierte in Bergedorf für Tokio

Haben seit 2018 in Bergedorf, im Stall von Sandra Auffarth, dafür trainiert, sich den Traum vom Start bei den Olympischen Spielen zu erfüllen: der indische Vielseitigkeitsreiter Fouaad Mirza und sein Wallach Seigneur Medicott. An diesem Freitag starten sie in Tokio mit der Dressur in den Wettbewerb.Haben seit 2018 in Bergedorf, im Stall von Sandra Auffarth, dafür trainiert, sich den Traum vom Start bei den Olympischen Spielen zu erfüllen: der indische Vielseitigkeitsreiter Fouaad Mirza und sein Wallach Seigneur Medicott. An diesem Freitag starten sie in Tokio mit der Dressur in den Wettbewerb.
Lars Pingel

Bergedorf. Fouaad Mirza ist der einzige Reiter, der für Indien bei den Olympischen Spielen in Tokio startet. Dass er das geschafft hat, verdanke er seiner Trainerin Sandra Auffarth, auf deren Hof er seit 2018 lebt, erzählte er.

Fouaad Mirza blickte lächelnd über die Wiesen, Ställe und einen Dressurplatz in Bergedorf. „Das ist schon eine erstaunliche Geschichte“, sagte der 29-Jährige einige Tage, bevor er in Richtung Tokio abreiste. Er ist einer von 125 indisc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN