Sportlermuseum Delmenhorst Olympioniken besuchen Delmenhorster Sportlermuseum

Vor der Schautafel mit Original-Startnummer und den olympischen Diplomen präsentiert Burglinde Pollak ihre 1972 bei den olympischen Spielen in München errungene Bronzemedaille.Vor der Schautafel mit Original-Startnummer und den olympischen Diplomen präsentiert Burglinde Pollak ihre 1972 bei den olympischen Spielen in München errungene Bronzemedaille.
Richard Schmid

Delmenhorst. Zwei prominente Sportlerinnen besuchten kürzlich das Delmenhorster Sportlermuseum von Frank Scheffka. Hildegard Falck, 1972 in München Olympiasiegerin im 800 Meter Lauf, und Burglinde Pollak, zweifache Bronzemedaillengewinnern bei Olympia 1972 und 1976 in Montreal, übergaben einige ihrer schönsten Erinnerungen ihrer sportlichen Erfolge der bereits jetzt sehr umfangreichen Sammlung. Mit Burglinde Pollak konnte das dk ein ausführliches Gespräch führen.

Sie geben sich inzwischen fast schon die Klinke in die Hand, die ehemaligen Olympioniken, die das private Sportlermuseum von Frank Scheffka in Delmenhorst betreten. Vor kurzem besuchte fast auf den Tag genau nach ihrem vor 50 Jahren erzielt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN