Ehrung für Nachwuchsfaustballer NTB zeichnet in Delmenhorst erfolgreiche Talente aus

Von Sportredaktion

Auszeichnung für große Talente: Der Ahlhorner Ulrich Meiners, Präsident der Deutschen Faustball-Liga, ehrte in Delmenhorst die U18-Europameisterinnen (von links) Mieke Kienast (Ahlhorner SV), Jule Weber (TV Brettorf), Melissa Leopold und Mara Zastrow (beide SV Düdenbüttel). Foto: Sönke Spille/NTBAuszeichnung für große Talente: Der Ahlhorner Ulrich Meiners, Präsident der Deutschen Faustball-Liga, ehrte in Delmenhorst die U18-Europameisterinnen (von links) Mieke Kienast (Ahlhorner SV), Jule Weber (TV Brettorf), Melissa Leopold und Mara Zastrow (beide SV Düdenbüttel). Foto: Sönke Spille/NTB
Sönke Spille/NTB

Delmenhorst. Der Landesfachausschuss Faustball im Niedersächsischen Turnerbund hat in Delmenhorst seine "Jugend-Faustballer des Jahres 2019" ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehörten viele Talente des TV Brettorf und des Ahlhorner SV.

Großer Bahnhof für erfolgreiche Jugend-Faustballer: Der Landesfachausschuss im Niedersächsischen Turnerbund hat im Hotel Thomsen in Delmenhorst Mannschaften, Spielerinnen und Spieler ausgezeichnet, die im zurückliegenden Jahr 2019 Erfolge bei überregionalen Meisterschaften gefeiert haben. Vier der vielen Talente gelang dies sogar bei einer Europameisterschaft. Ausrichter war der Ehrungsveranstaltung war der Bezirk Weser-Ems, teilte Sönke Spille, NTB-Landespressewart Faustball, mit.

Bettorferin Jule Weber und Ahlhornerin Mieke Kinast feiern EM-Titel

Das weibliche U18-Nationalteam bot bei der EM in Hohenlockstedt im vergangenen Juli eine eindrucksvolle Leistung, lobte der Ahlhorner Ulrich Meiners, Präsident der Deutschen Faustball-Liga. Es verlor im Verlauf des Turniers keinen Satz. Im Endspiel sicherte es sich durch einen 3:0-Erfolg über Österreich den Titel. Zum Aufgebot gehörten vier Spielerinnen aus Niedersachsen: Jule Weber (TV Brettorf), Mieke Kinast (Ahlhorner SV) Melissa Leopold und Mara Zastrow (beide SV Düdenbüttel). Sie wurden von Meiners geehrt. 

Teams des TVB und ASV holen DM-Titel

Weber war zuvor schon als Laudatorin gefragt gewesen. Die Brettorferin blickte unter anderem auf die Saison der U10-Faustballerinnen ihres Vereins zurück, die auf dem Feld und in der Halle die Deutsche Meisterschaft gewonnen hatten. Ebenfalls DM-Gold gab es für die weibliche U12 des TVB, die sich überraschend in der Endrunde auf dem Feld in Kellinghusen durchgesetzt hatte. In der Klasse U14 war das Team des Ahlhorner SV in Biberach seiner Favoritenrolle gerecht geworden, berichtete Spille. Der Fachausschuss ehrte in Delmenhorst außerdem die U14-Mädchen des MTV Wangersen (Deutscher Vizemeister).  

Einen NTB-Pokal erhielten fünf Jungen-Mannschaften aus vier Vereinen. Die U14 des Ahlhorner war in eigener Halle Deutscher Meister geworden. Bei der Feld-DM dieser Altersklasse in Wangersen belegte der TV Brettorf Platz zwei. Die U12 des TSV Bardowick holte in Kellinghusen DM-Silber. Die Brettorfer U10 wurde für den Sieg bei der Hallen-Landesmeisterschaft ausgezeichnet. Auf dem Feld ging dieser Titel an den MTV Oldendorf.  

Die Oberschule Berne (Kreis Wesermarsch), berichtete Spille, wurde als "Faustballschule des Jahres 2019" geehrt. Sie engagiert sich seit vielen Jahren für den Faustballsport und nimmt an den Bezirksmeisterschaften teil, erklärte der Pressewart.

Fazit fällt positiv aus

Uwe Gottschalk vom TuS Heidkrug, der an der Spitze des Organisationsteams der Veranstaltung stand, freute sich über den reibungslosen Ablauf. "Es gab viele strahlende Gesichter, die Atmosphäre war großartig", sagte er. Auch der Landesfachwart Bernd Schnackenberg, berichtete Spille, zeigte sich zufrieden. "Dass so viele Eltern ihre Kinder zu dieser Ehrung begleitet haben, zeigt, dass sie einen großen Stellenwert im niedersächsischen Faustballsport hat." 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN