Badminton-Verbandsklasse Delmenhorster FC II feiert zwei wichtige Siege

Wichtige Siege: Der Delmenhorster FC hat in der Badminton-Verbandsklasse einen Schritt in Richtung Ligaverbleib gemacht. Symbolfoto: Rolf TobisWichtige Siege: Der Delmenhorster FC hat in der Badminton-Verbandsklasse einen Schritt in Richtung Ligaverbleib gemacht. Symbolfoto: Rolf Tobis
Rolf Tobis

Delmenhorst. Das Badminton-Team des Delmenhorster FC II hat im Kampf gegen den Abstieg zwei Siege gefeiert. Es gewann die Kellerduelle gegen den SVC Wilhelmshaven I und den BV Varel I.

Das Team des Delmenhorster FC II hat sich im Rennen um den Verbleib in der Badminton-Verbandsklasse ordentlich Luft verschafft. Es fuhr in Damme gegen zwei Konkurrenten aus dem Tabellenkeller, den BV Varel I (5:3) und den SVC Wilhelmshaven I (7:1), Siege ein. Die DFC-Riege belegt bei zwei noch ausstehenden Partien als Sechster den ersten Nichtabstiegsplatz. Sie hat drei Punkte mehr auf dem Konto als die siebtplatzierten Vareler.

DFC überzeugt im Doppel

Die Delmenhorster verdankten den Erfolg über die Friesländer nicht zuletzt ihrer Doppelstärke. Florian Bußmann und Stephan Hebel, Henning Cohrs und Christian Spreng sowie Mareike Kretschmann und Frederic Holzenkämpfer waren jeweils in zwei Sätzen erfolgreich. Im Einzel holten Christine Wachtendorf, die Petra Theile mit 15:21, 21:18 und 21:19 bezwang, und Hebel die anderen beiden Zähler. Der Erfolg über das Tabellenschlusslicht Wilhelmshaven, das nach dem Spieltag bereits als Absteiger feststeht, war im Grunde ungefährdet. Alle sieben Siege erspielten sich die Delmenhorster in zwei Sätzen. 

Statistik

Badminton-Verbandsklasse
Delmenhorster FC II – BV Varel 5:3 
2. HD: Bußmann/Hebel – Helms/Reimers 21:15, 21:10; DD: Kretschmann/Wachtendorf – Grotelüschen/Theile 15:21, 10:21; 1. HD: Cohrs/Spreng – Lauenstein/Harms 21:9, 21:4; DE: Wachtendorf – Theile 15:21, 21:18, 21:19: GD: Holzenkämpfer/Kretschmann – Mense/Grotelüschen 21:17, 23:21; 3. HE: Hebel – Mense 21:11, 21:15; 2. HE: Spreng – Reimers 21:17, 11:21, 17:21; 1. HE: Dreßen – Helms 15:21, 15:21.
Sätze: 11:7; Spielpunkte: 331:303.
SVC Wilhelmshaven – DFC II 1:7
2. HD: Kever/Kiupel – Cohrs/Spreng 10:21, 7:21; DD: Küther/Witt - Kretschmann/Wachtendorf 17:21, 11:21; 1. HD: Reese/Sudhoff – Hebel/Bußmann 15:21, 19:21; DE: Klüther - Wachtendorf 22:20, 24:22: GD: Schulze/Witt - Holzenkämpfer/Kretschmann 9:21, 20:22; 3. HE: Kever - Hebel 12:21, 15:21; 2. HE: Reese – Dreßen 18:21, 15:21; 1. HE: Kiupel – Bußmann 12:21, 14:21.
Sätze: 2:14; Spielpunkte: 337:240.

Saisonabschluss in eigener Halle

Der DFC kann den Ligaverbleib in eigener Halle endgültig sicherstellen. Am Sonntag, 16. Februar, tritt er ab 10 Uhr zum Abschluss der Saison 2019/20 in der Willmshalle an. Er trifft dort auf den BC 82 Osnabrück, der sich die Meisterschaft schon gesichert hat, und den Tabellenvierten SC Melle.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN