Handball-Landesklasse Männer TS Hoykenkamp bleibt weiterhin im Titelrennen

Von Jörg Schröder

Weiterhin im Titelrennen dabei: die Mannschaft der TS Hoykenkamp. Symbolfoto: Henrik SchaperWeiterhin im Titelrennen dabei: die Mannschaft der TS Hoykenkamp. Symbolfoto: Henrik Schaper
Henrik Schaper

Delmenhorst. Die Landesklassen-Handballer der TS Hoykenkamp bleiben nach dem 34:25-Sieg gegen die SG Obenstrohe/Dangastermoor als Zweiter weiterhin im Titelrennen.

In der Handball-Landesklasse haben die TS Hoykenkamp und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II ihre vierten Siege in Folge eingefahren. Die Turnerschaft bleibt mit 20:6 Punkten Tabellenführer HSG Neuenburg/Bockhorn (22:4) dicht auf den Fersen. Die HSG Hude/Falkenburg gewann zuhause gegen den VfL Oldenburg.

SG Obenstrohe/Dangastermoor – TS Hoykenkamp 25:34 (15:14). Nach dem deutlichen 42:27 im Hinspiel hatte keiner erwartet, dass sich die Turnerschaft so schwer tun würde. Zunächst lief das Spiel an der TSH vorbei. Die Pausenansprache schien dann Wirkung zu zeigen. Die umgestellte Abwehr packte entschlossen zu. Bis zur 43. Minute zogen die Gäste auf 26:21 davon.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – SG Friedrichsfehn/Petersfehn 31:21 (15:10). Nach dem Sieg unter der Woche gegen Tabellenführer Neuenburg/Bockhorn bot die HSG auch dieses Mal eine brillante Vorstellung. Zur Pause betrug der Vorsprung fünf Tore. Nach Wiederbeginn verletzte sich Torsten Jüchter. Das Team steckte den Ausfall gut weg und setzte sich weiter ab. Nach dem 24:16 durch Nils Hammler (45.) war die Partie entschieden.

HSG Hude/Falkenburg – VfL Oldenburg 29:24 (12:13). Bereits nach 13 Minuten musste HSG-Coach Martin Wessels eine Auszeit nehmen. Nach 50 Minuten traf Lasse Wiosna zum 23:23 Ausgleich, danach ließ Hude/Falkenburg nur noch einen Gegentreffer zu. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN