Handball-Landesliga Frauen HSG Delmenhorst erkämpft sich Heimsieg über TSV Altenwalde

Von Simone Gallmann

Erkämpfte sich mit einer geschlossenen Teamleistung einen Heimsieg über den TSV Altenwalde: der Handball-Landesligist HSG Delmenhorst. Foto: Lars PingelErkämpfte sich mit einer geschlossenen Teamleistung einen Heimsieg über den TSV Altenwalde: der Handball-Landesligist HSG Delmenhorst. Foto: Lars Pingel
Lars Pingel

Delmenhorst. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben ihr Heimspiel gegen den TSV Altenwalde gewonnen. Sie mussten sich den Erfolg über das Tabellenschlusslicht aber hart erkämpfen.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen das Schlusslicht TSV Altenwalde gewonnen. Sie setzten sich mit 34:33 (17:18) durch.

Aufstellung

HSG Delmenhorst: Nienaber, Neitzel 18/11, Eilers 1, Hanenkamp 4, Libchen, Cordes, Howe 1, Hildener 4, Siegenthaler, Schneider 2, Weyhausen 4.
Foto: Lars Pingel

Das HSG-Team um seinen Trainer Ingo Renken Schützlinge hatte sich viel vorgenommen: Es wollte sich für die Hinspiel-Niederlage (23:25) revanchieren. Es wurde für die Delmenhorsterinnen allerdings kein Spaziergang, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, die Führung wechselte ständig. Beim Pausenpfiff lag die HSG mit 17:18 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel erwischte Altenwalde einen guten Start, der TSV baute seinen Vorsprung bis auf 23:19 (35.) aus. Das Renken-Team, das eine geschlossene Mannschaftsleistung bot, kämpfte sich wieder heran. Doch erst in der 58. Minute gelang es der HSG, wieder die Führung zu übernehmen: Celine Hanenkamp traf zum 33:32. Auf beiden Seiten fiel noch je ein Tor, ehe die Gastgeberinnen 30 Sekunden vor dem Ende eine Zeitstrafe hinnehmen mussten. Doch die HSG-Abwehr wurde zum Bollwerk, sodass zwei schwer erkämpfte Punkte in Delmenhorst blieben. Ein Sonderlob ihres Trainers verdiente sich Stine Neitzel, die mit sieben Feldtoren und elf verwandelten Siebenmetern – bei elf Versuchen – erfolgreichste Werferin der HSG war.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN