Veranstaltung von Bogensport Delmenhorst 16. Eisbrecherturnier im Schlutter verspricht urige Atmosphäre

Beim 16. Eisbrecher-Turnier in Schlutter wird auf Tierattrappen geschossen. Archivfoto: Sebastian HankeBeim 16. Eisbrecher-Turnier in Schlutter wird auf Tierattrappen geschossen. Archivfoto: Sebastian Hanke

Delmenhorst. Zum 16. Mal veranstaltet der Verein Bogensport Delmenhorst das Eisbrecherturnier. Zu sehen gibt es neben gutem Sport auch kultige Outfits.

Das 16. Eisbrecherturnier dürfte seinem Namen in diesem Jahr alle Ehre machen. Für die vom Verein Bogensport Delmenhorst auf dem Gelände Schlutter organisierte Veranstaltung wird zur Startzeit am Samstag und Sonntag um 10 Uhr jeweils eine Temperatur von drei Grad vorausgesagt – allerdings sind Bogenschützen in der Regel wetterfest angezogen. „Viele traditionelle Schützen tragen während des Turniers tolle mittelalterliche Gewänder. Eine Augenweide“, schwärmt Bogensport-Pressesprecherin Cornelia Siebert. Das 3D-Turnier, bei dem auf 30 Tierattrappen geschossen wird, ist über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Wie Siebert berichtet, waren alle Plätze schon kurz nach der Ausschreibung vergeben. Es wird in acht Klassen geschossen, sehenswert sind besonders die traditionellen Bögen. Der Parcours, der während des Wettkampfs aus Sicherheitsgründen für Zuschauer gesperrt ist, ist einigen Teilnehmern noch von der Deutschen Meisterschaft bekannt. Allerdings, erklärt Siebert, werde man ihn nach der Umgestaltung für das Eisbrecherturnier kaum wiedererkennen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN