Handball-Verbandsliga Männer TV Neerstedt erwartet OHV Aurich II

Von Heinz Quahs

Heimspiel: Der Handball-Verbandsligist TV Neerstedt empfängt an diesem Samstag den OHV Aurich II. Symbolfoto: Daniel NiebuhrHeimspiel: Der Handball-Verbandsligist TV Neerstedt empfängt an diesem Samstag den OHV Aurich II. Symbolfoto: Daniel Niebuhr

Neerstedt. Heimspiel gegen den Tabellenzweiten: Die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt empfangen den OHV Aurich II.

Seine Mannschaft, sagt Andreas Müller, Trainer der Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt, hat nur eine Chance, "wenn die Abwehr über sich hinauswächst". Diese muss an diesem Samstag ab 19.30 Uhr in der TVN-Halle Am Sportplatz gegen treffsichersten Angriff der Staffel bestehen. 438 Tore hat der OHV Aurich II in seinen bisherigen 14 Partien erzielt. Die Ostfriesen sind mit 20:8 Punkten Tabellenzweiter. 

TVN-Rückraum soll aktiver werden

Die Neerstedter (11:15/9.) wurden während des Hinspiels, das mit 25:35 verloren ging, phasenweise vorgeführt. Sie haben also etwas gutzumachen. Das wird gegen die eingespielte OHV-Mannschaft allerdings sehr schwer, erklärt Müller. Entscheidend werde es sein, in der Defensive als Verbund schnell und sicher zu arbeiten. Eine Steigerung muss im Vergleich zum Vorwochenende, an dem der TVN beim Wilhelmshavener HV II mit 30:40 verlor, auch im Offensivspiel her:  "Wenn wir über den Rückraum wieder aktiver werden können, haben wir Aussicht auf weitere Punkte." Marcel Behlmer ist zwar noch angeschlagen, doch Müller hofft auf seinen Einsatz. Der privat verhinderte Michael Uken wird auf jeden Fall fehlen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN