Hockey-Oberliga HC Delmenhorst erlebt "schwarzes Wochenende"

Von Klaus Erdmann

Die Oberliga-Teams des HC Delmenhorst haben Niederlagen kassiert. Symbolfoto: Rolf TobisDie Oberliga-Teams des HC Delmenhorst haben Niederlagen kassiert. Symbolfoto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die beiden Teams des HC Delmenhorst in den Hockey-Oberligen haben klare Niederlagen kassiert. Die männliche B-Jugend sorgte dagegen für Freunde.

Die Oberliga-Mannschaften des Hockey-Clubs Delmenhorst haben ein „schwarzes Wochenende“ erlebt. Im Kampf gegen den Abstieg bezogen die Herren gegen Braunschweiger Vertretungen zwei klare Niederlagen. Beim Braunschweiger MTV verloren die Schützlinge von Trainer Henning Bremer mit 3:11, ehe gegen den BTHC II eine 6:13-Heimniederlage folgte. Die Damen mussten gegen den Braunschweiger THC ein 0:8 quittieren. Erfreulich war hingegen, dass sich die männliche B-Jugend des Vereins für die Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft qualifizierte.

Oberliga Herren

Im acht Mannschaften umfassenden Oberliga-Feld belegt der HCD, der als Aufsteiger in die Hallensaison 2019/20 gestartet war, vor dem DHC Hannover II (drei Punkte) und Hannover 78 II (sieben) sowie hinter dem Braunschweiger THC II (elf) mit neun Zählern den sechsten Platz. Beim 3:11 (1:5) beim Tabellendritten Braunschweiger MTV machte sich das Fehlen wichtiger Spieler – unter anderem stand Mannschaftsführer Robert Hader nicht zur Verfügung – deutlich bemerkbar. „Die Mannschaft vergab viele Chancen und agierte hinten zu nachlässig“, teilte Pressesprecher Thomas Hinz mit.

Vor allem gegen den Tabellennachbarn BTHC II, der den HCD überholte, hatte sich Bremer, der sich vor dem Doppel-Spieltag kämpferisch gab, einiges ausgerechnet. „Drei Punkte“, lautete das Ziel. Beim 6:13 (2:9) stand es nach einem „sehr schläfrigen Beginn“ (Hinz) schnell 0:4. Auch nach einer Auszeit lief es nicht viel besser. Nach der Pause nahm Bremer den Torwart aus dem Spiel und setzte auf sechs Feldspieler. Der Druck reichte jedoch nicht aus, um das Blatt noch zu wenden. 

An diesem Samstag, 16 Uhr, empfangen die HCD-Herren in der Willmshalle an der Friedrich-Ebert-Allee den Bremer HC. Der Gast führt das Feld mit 28 Punkten vor dem Club zur Vahr (27) an.

Oberliga Damen

Die Delmenhorsterinnen, denen am Ende der zurückliegenden Spielzeit ebenfalls der Sprung in die Oberliga gelungen war, warten weiterhin auf den ersten Sieg. Beim 0:8 gegen den Braunschweiger THC lautete der Pausenstand 0:4. Mit einem Punkt belegt der HCD hinter dem DTV Hannover, auf dessen Konto sich ebenfalls erst ein Zähler befindet, und dem Bremer HC II (zwölf) den sechsten und letzten Rang. Am Samstag, 14 Uhr, stellt sich im Braunschweiger MTV der Tabellenzweite in der Willmshalle vor.

Männliche B-Jugend

Die männliche B-Jugend des Hockeyclubs hat mit zwölf Punkten hinter dem Bremer HC, bei dem optimale 18 Zähler zu Buche stehen, die zweite Position belegt. Der Lohn: Neben dem Tabellenersten vertritt der HCD den Bremer Hockey-Verband bei der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft. Die Spiele stehen am Samstag, 1. Februar, in Braunschweig-Wenden und einen Tag später in Bremen, Halle Delfter Straße, auf dem Programm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN