Handball-Landesliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bleibt weiter oben dabei

Von Heinz Quahs

Torsten Jüchter erzielte fünf Treffer für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Foto: Rolf TobisTorsten Jüchter erzielte fünf Treffer für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg spielt nach dem knappen 20:19-Sieg gegen die HSG Stuhr weiter in der Spitzengruppe der Handball-Landesliga mit.

Die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben einen schwer erkämpften und sehr glücklichen 20:19 (10:10)-Erfolg bei der abstiegsbedrohten HSG Stuhr gefeiert. Damit bleibt der Landesligist in Lauerstellung zu den beiden Spitzenmannschaften. Mit Ruhm bekleckerte sich das Team von Coach Stefan Buß dabei nicht, denn es war eine der schwächsten Partien der Landkreisler. „Ich wusste, dass es ein sehr schwieriges Spiel für uns werden würde, doch am Ende fragt keiner mehr, wie der Sieg zustande kam. Hier zählen am Ende nur die beiden Punkte,“ zog Buß ein nüchternes Fazit.

Kein ansehnliches Spiel

Es war von Beginn an kein ansehnliches Spiel, Die Hausherren spielten ihre Angriffe häufig so lange aus, bis die Unparteiischen den Arm zum Warnhinweis auf passives Spiel hoben. So hatte die Buß-Sieben anfangs einige Fehler im Spielaufbau, die Stuhr bis zum 3:0 (8.) recht gut nutzte. Erst als Bennet Krix den Stuhrer Keeper mit einem Heber von der linken Außenbahn zum ersten Treffer überlistete, schienen die Gäste in Fahrt zu kommen. Immer wieder versuchte die HSG nach Ballgewinnen sofort das Tempo zu steigern. Zur Halbzeit stand es 10:10. Stuhr setzte sich bis Mitte der zweiten Hälfte mit ihrem einschläfernden Angriffen schon auf 15:12 ab. Dann schlug die Zeit von Torsten Jüchter, der erst mit zwei schnellen Treffern den Anschluss schaffte und auch den viel umjubelten Siegtreffer (60.) erzielte.

In den verbleibenden 43 Sekunden versuchte Stuhr mit aller Macht doch noch zum Ausgleich zu kommen, aber Jan-Bernd Döhle parierte den letzten scharfen Wurf bravourös.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN